Bitcoin-Kurs (BTC) festigt sich bei 29.500 US-Dollar, Trader warten auf CPI

0
113


Der Bitcoin-Kurs (BTC) bleibt am heutigen 10. August an der 29.500 US-Dollar-Marke verhaftet, während die Märkte auf die Veröffentlichung der neuen US-Inflationszahlen warten.

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: TradingView

Analysten warnen vor weiteren Verlusten

Wie die Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView entsprechend zeigen, stabilisiert sich Bitcoin mit Blick auf den Consumer Price Index (CPI) bzw. Verbraucherpreisindex (VPI), der als wichtiger Indikator für die Finanzmärkte gilt.

Der Hintergrund ist, dass die US-Zentralbank den CPI bei ihrer Inflationspolitik als wichtigen Gradmesser berücksichtigt. Dabei stand die Kennzahl im vergangenen Juni zuletzt so tief wie seit zwei Jahren nicht mehr, was die Hoffnungen nährt, dass die Inflation im Juli weiter nachgelassen hat.

„Erwartet werden 3,3 %, aber bekommen wir die auch und wie wird der Markt reagieren?“, wie Cointelegraph-Experte Michaël van de Poppe im Vorfeld der Veröffentlichung der Zahlen fragt.

Van de Poppe gibt dabei zu bedenken, dass der CPI allerdings auch wieder steigen könnte, was wiederum den Druck auf risikobehaftete Finanzprodukte erhöhen würde, darunter auch die Kryptowährungen, weshalb diese generell eher eine lockere Geldpolitik der Zentralbank bevorzugen.

Auch die einflussreiche Investmentbank JPMorgan Chase schlägt in dieselbe Kerbe und warnt vor steigenden CPI-Zahlen.

„Die große Unsicherheit bezieht sich allen voran auf zwei Punkte, die bis zuletzt nicht als Gefahr für die Entwicklung im Juli wahrgenommen wurden: Einerseits das Durchreichen der jüngsten Preiserhöhungen bei Energie und Lebensmitteln und andererseits die anhaltend hohe Inflation bei Dienstleistungen“, wie der Ökonom Mohamed El-Erian in einer aktuellen Analyse der Wirtschaftslage resümiert.

„Dank der heutigen Veröffentlichung der CPI-Daten werden Bitcoin und der Kryptomarkt uns für den Moment wahrscheinlich ein wenig positive Ablenkung verschaffen, aber insgesamt gehe ich von einem weiteren Abwärtstrend aus“, wie auch Krypto-Trader Mark Cullen meint. Dem fügt er an:

„Da der Bitcoin-Kurs gestern in die geltende Preisspanne zurückgekehrt ist und die 29.500 US-Dollar-Marke nicht halten konnte, werde ich weiter auf Short-Positionen setzen, sofern wir nicht sofort wieder diese Marke zurückerobern und verteidigen.“

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: Mark Cullen/X

Insgesamt gehen die Prognosen auf den Finanzmärkten in die Richtung eines vorübergehenden Stopps für weitere Leitzinserhöhungen beim nächsten Zentralbank-Meeting im September aus.

Laut dem FedWatch Tool der CME Group liegt die Wahrscheinlichkeit für eine solche Pause aktuell bei über 85 %.

Wahrscheinlichkeiten der nächsten Leitzinserhöhung. Quelle: CME Group

Nächster Support erst unterhalb von 29.000 US-Dollar

Die Krypto-Analysten von Material Indicators schielen wiederum auf das Bitcoin-Orderbuch auf der Kryptobörse Binance als Fingerzeig für die weitere Kursentwicklung.

Auch hier gehen die Experten von weiteren Verlusten aus, da es unter dem momentanen Kursstand eindeutig an Nachfrage mangelt.

„Wir werden keine Spekulationen darüber anstellen, wie die CPI-Zahlen ausfallen könnten. Wir werden bald mehr wissen und sehen, wie diese die Kursentwicklung und die Zinspolitik der Zentralbank im September beeinflusst. Bis dahin ist eigentlich nur wichtig, wie aktuell die Liquidität verteilt ist, also wo sie gehäuft und wo sie dünn aufgestellt ist“, wie die Krypto-Analysten in ihrem Kommentar zur Marktlage schreiben. Und weiter:

„Der Kurs kann sehr schnell in den Bereichen mit wenig Liquidität durchgereicht werden, denn dort gibt es wenig Widerstand. Andersrum gilt, dass je mehr Liquidität im Bereich von Buy/Sell Walls ist, desto isolierter sind diese Niveaus.“

Bitcoin-Orderbuch auf Binance. Quelle: Material Indicators/X




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here