Bitcoin (BTC) legt besten September seit 2016 hin – Freie Fahrt im Q4?

0
59


Der Bitcoin-Kurs (BTC) hat am 30. September die 27.000 US-Dollar-Marke verloren und muss deshalb noch leicht um den bevorstehenden Monats- und Quartalsabschluss zittern.

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: TradingView

Bitcoin vor Wochen-, Monats- und Quartalsabschluss

Wie die Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView entsprechend zeigen, hat Bitcoin kurz vor dem wichtigen Monatsende für den September nochmal an Kraft verloren.

Nichtsdestotrotz liegt die marktführende Kryptowährung über den Monat weiterhin knapp 4 % im Plus und markiert damit bisher den erfolgreichsten September seit 2016, wie die Daten von CoinGlass belegen.

Monatsabschlüsse von Bitcoin (Screenshot). Quelle: CoinGlass

Die Leistung über das dritte Quartal ist allerdings weitaus weniger erfreulich, denn im Q3 steht für BTC aktuell ein insgesamtes Minus von 11,5 % auf dem Tableau.

Quartalsabschlüsse von Bitcoin (Screenshot). Quelle: CoinGlass

Die Experten und Analysten betonen angesichts dieser Ausgangssituation die Wichtigkeit des Monatsabschlusses.

„In der Vergangenheit hat ein positives September auch immer positive Ergebnisse im Oktober, November und Dezember zur Folge gehabt“, wie der Trader Jelle in Erinnerung ruft.

„Wird sich das nun wiederholen?“

Bereits am Tag zuvor hatte Jelle gute Aussichten für das Q4 prognostiziert, darunter allen voran die Rückkehr über die 30.000 US-Dollar-Marke, die zuletzt Anfang August zu Buche stand.

Noch keine freie Fahrt

Jedoch gilt es auch die mittel- bis langfristigen Rahmenbedingungen im Auge zu behalten.

Neben dem Wochen- und Monatsabschluss könnte dementsprechend der drohende Shutdown der US-Regierung weiterhin negative Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs haben, bis eine politische Lösung gefunden ist.

„Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die Wale (Großinvestoren) zum Tages-, Wochen- und Monatsabschluss wieder aktiver sein und ihre Spielchen spielen werden. Lasst euch nicht in die Falle locken“, wie die Krypto-Analysten von Material Indicators zudem warnen.

Ein Blick auf das Bitcoin-Orderbuch bei Binance zeigt wiederum, dass sich die Nachfrage-Liquidität bei 26.800 US-Dollar sammelt, während sich bei 27.500 US-Dollar neuer Verkaufsdruck häuft.

Bitcoin-Orderbuch auf Binance. Quelle: Material Indicators/X

Der Experte Daan Crypto Trades geht derweil davon aus, dass sich die Volatilität zumindest zum Wochenende abkühlt.

„Wir hatten in der letzten Woche Volatilität, aber das Open Interest ist wieder weniger geworden, also wage ich zu bezweifeln, dass wir bis Anfang der nächsten Woche irgendwelche verrückten Kursbewegungen sehen werden“, wie der Trader darum resümiert.

Im Kursdiagramm für Bitcoin-Futures der CME Group verweist er in diesem Kontext auf das Kursniveau, das seiner Ansicht nach den Ausgangspunkt für die kommende Woche bilden wird.

Bitcoin-Kursdiagramm mit Abschlusskurs für CME Bitcoin-Futures. Quelle: Daan Crypto Trades/X




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here