App soll “ganze Finanzwelt” anbieten

0
55



Elon Musk hat nun weitere Details über die Umbenennung von Twitter in X bekanntgegeben und erklärt, er plane, Finanzdienstleistungen in die Plattform zu integrieren.

Am 25. Juli twitterte Musk, sein Unternehmen X Corp habe Twitter im Namen der Meinungsfreiheit übernommen und wolle seine “Alles-App” damit weiterentwickeln, die ebenfalls “X” heißen soll. Er deutete an, dass die Nutzer in den kommenden Monaten damit rechnen können, ihre “gesamte Finanzwelt” über die Plattform bedienen zu können.

Er erwähnte auch, dass die nun mögliche “umfassende Kommunikation” und die geplanten Finanzdienstleistungen nicht zum ursprünglichen Image von Twitter passen würden und die App daher eine Namensänderung verdient hätte.

Die Plattform hat den bekannten blauen Vogel abgelegt und ist am 24. Juli auf ein “X” übergegangen.

In einem Interview sagte Musk, X könne, wenn es richtig gemacht werde, “die Hälfte des globalen Finanzsystems” werden. Dabei sind Dienstleistungen wie Banking, Zahlungen und mehr geplant. Einige Leute haben diese Vision der X-App mit der chinesischen Plattform WeChat verglichen.

Vor dem Bekanntwerden der Umbenennung hatte Musk bereits über die Integration von Finanzdienstleistungen in die Plattform gesprochen, seit er sie im Oktober 2022 für 44 Milliarden US-Dollar übernommen hatte.

Im April änderte er kurzzeitig das Twitter-Logo in das Doge-Logo, wodurch der Memecoin Dogecoin (DOGE) kurz darauf um 20 Prozent anstieg.

Ein paar Wochen später berichtete CNBC, Twitter würde in Zusammenarbeit mit der Fintech-Plattform eToro eine neue Funktion einführen, womit Nutzer Kryptowährungen und Aktien auf der Plattform handeln können sollen.

Kurz nach der Umbenennung bemerkten die Nutzer, dass das Doge-Logo auf Musks Profil zu sehen war, was in der Krypto-Community Gerüchte über eine mögliche Dogecoin-Integration für Zahlungen auf der Plattform anschürte.

Obwohl Musks durchaus eine Beziehung zur Krypto-Community unterhält, besonders durch seine Aktionen im Zusammenhang mit dem Memecoin, gab es auf Krypto-Twitter gemischte Reaktionen auf die Umbenennung der Plattform.

Einige Leute in der Community sagen, die Entscheidung sei “verrückt”. Sie würden die Plattform weiterhin dennoch weiter “Twitter” nennen. Andere schlugen hingegen vor, den Namen Twitter beizubehalten und X als Wallet für die Plattform zu verwenden.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here