Kryptobörse Binance wieder in Belgien aktiv

0
86



Die Kryptobörse Binance ist wieder in Belgien aktiv. Krypto-Nutzer aus dem Land können sich nun wieder registrieren und Zugang zu den Produkten und Dienstleistungen erhalten. Drei Monate zuvor wurde die Börse von der belgischen Finanzaufsichtsbehörde angewiesen, kryptowährungsbezogene Dienstleistungen einzustellen.

“Neue Registrierungen für belgische Einwohner sind auf unserer Plattform wieder möglich”, wie Binance in einem Beitrag vom 25. September auf X (früher Twitter) erklärte. Binance sagte, verschiedene Binance-Produkte und -Dienste für belgische Nutzer, die die neuen Nutzungsbedingungen akzeptiert haben, seien wieder zugänglich.

Am 23. Juni warf die belgische Finanzdienstleistungs- und Marktaufsichtsbehörde Binance vor, gegen die belgischen Gesetze zur Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung verstoßen zu haben, weil das Unternehmen angeblich kryptobezogene Dienstleistungen “aus Ländern, die nicht dem Europäischen Wirtschaftsraum angehören”, angeboten habe.

Sie ordnete an, dass Binance alle damit verbundenen Dienstleistungen in Belgien “mit sofortiger Wirkung” einstellt und forderte, alle in Belgien ansässigen Kunden zu kontaktieren und alle Kryptowährungen und privaten Schlüssel, die sich im Besitz der Börse befinden, zurückzugeben.

Das führte dazu, dass Binance seine Dienstleistungen für Belgier über Binance Poland sp. z o.o., den polnischen Ableger von Binance, umleitete, der im Januar als Dienstleister für virtuelle Vermögenswerte registriert wurde.

In der Erklärung von Binance wurde nicht erläutert, welche Änderungen vorgenommen wurden, damit die Dienste für belgische Nutzer wieder zugänglich sind.

Binance hat auch bereits signalisiert, Stablecoins für den europäischen Markt bis Juni 2024 von der Liste zu streichen, um der kommenden Markets in Crypto-Assets (MiCA)-Verordnung der Europäischen Union nachzukommen, die im Juni 2024 in Kraft treten soll.

In den Vereinigten Staaten hat ein Massenabgang von Binance.US-Führungskräften einige Branchenkenner zu der Vermutung veranlasst, dass das Unternehmen einige interne Probleme haben könnte.

Der CEO des Unternehmens Changpeng “CZ” Zhao hat diese Gerüchte jedoch mehrmals ausgeräumt.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here