Zunami Protocol bestätigt Angriff auf Stablecoin-Pools: 2,1 Millionen US-Dollar gestohlen

0
123


Das DeFi-Protokoll Zunami Protocol hat Nutzern davon abgeraten, die Stablecoins Zunami Ether (zETH) oder Zunami USD (UZD) zu kaufen, nachdem es einen Angriff auf die “zStables”-Pools auf Curve Finance gegeben hat.

Am 13. August bestätigte Zunami auf X (Twitter), dass seine Stablecoin-Pools von einem Angriff betroffen waren. Es hieß aber, dass die Sicherheiten weiterhin sicher seien und das Team den Angriff untersuche.

Das Blockchain-Sicherheitsunternehmen PeckShield schätzt, dass mehr als 2,1 Millionen US-Dollar aus dem Curve Pool von Zunami gestohlen wurden. Der Exploit wird auf Kursmanipulation zurückgeführt. Die Blockchain-Sicherheitsfirma Ironblocks kam auf eine ähnliche Zahl.

PeckShield hat als einer der ersten den Exploit auf Curve am 13. August entdeckt. Etwa 20 Minuten später wurde das von Zunami bestätigt.

Zunami ist ein DeFi-Protokoll mit dem Nutzer Stablecoins gegen Zinsen staken kann. Die größten Stable-Pools liegen dabei auf Curve. Von dem Angriff waren der Stablecoin Zunami USD und Zunami Ether betroffen.

zETH und UZD Curve Pools von Zunami wurdenauf Curve mit roten Ausrufezeichen markiert. Quelle: Curve Finance




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here