WallStreetBets-Moderator zockt Nutzer von WSB Coin ab

0
117



Ein Moderator des beliebten Trading-Subreddits r/WallStreetBets hat einen großen Teil der Umlaufmenge des WSB Coin (WSB), ein Token-Projekt, das behauptet, der offizielle Memecoin von Wall Street Bets zu sein, abverkauft.

Am 2. Mai wurde der WSB von Personen ins Leben gerufen, die an der Moderation des Reddit-Forums WallStreetBets beteiligt sind. Das Subreddit erlangte unter anderem durch die GameStop-Affäre vom Januar 2021 weltweite Berühmtheit.

Die Schöpfer des WSB-Tokens behaupteten ursprünglich, dass es keine Reservierung für das Entwicklerteam geben würde und dass 10 % der Umlaufmenge für das Subreddit reserviert wären. Dahingehend hieß es auf der zugehörigen Webseite:

„Die fairste Memecoin-Einführung, ohne Team-Reservierung und ohne Vorverkauf, die es gibt. Nur ein kostenloser Airdrop und einige Coins für die Community sind vorgesehen. 10 % der WSB-Angebotsmenge ist als Rücklage für das r/wallstreetbets-Sub reserviert.“

Doch nur wenige Tage später begann dann ein Mitglied des Entwicklerteams, massive Mengen an Tokens abzustoßen. Am 4. Mai twitterte der On-Chain-Detektiv ZachXBT entsprechend, dass „zjz.eth“, der die Moderations-Bots für das Subreddit betreibt, angeblich einen sogenannten „Rug Pull“ durchgeführt bzw. die Investoren des WSB-Coins betrogen hat. Die On-Chain-Daten belegen, dass zjz.eth WSB in Höhe von 334 Ether (ETH) verkauft hat, die zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels umgerechnet etwa 635.000 US-Dollar wert sind.

Der Kurs der Kryptowährung fiel nach dem Dump massiv und rutschte innerhalb von zwei Tagen vom Rekordhoch bei 0,00067279 US-Dollar auf ein Rekordtief von nur noch 0,00004827 US-Dollar ab. Die Community-Mitglieder warnten andere Anleger anschließend davor, den Abschwung als vermeintliche Kaufgelegenheit zu nutzen, da die Moderatoren immer noch Zugriff auf 10 % der Angebotsmenge haben.

In der Zwischenzeit hat ein anderer Moderator namens WSBmod damit gedroht, die an dem Abverkauf beteiligten Personen bei der Polizei und dem FBI anzuzeigen, wenn sie sich nicht umgehend melden, um die Angelegenheit zu klären. Der Moderator fordert zjz.eth in diesem Zusammenhang auf, das erhaltene Geld zurückzugeben.

Cointelegraph hat zjz.eth um Stellungnahme gebeten, aber bis Redaktionsschluss noch keine Antwort bekommen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here