Shitcoin in 23 Sekunden erstellen? Krypto-Künstler zeigt, wie es geht

0
115



Memecoins haben in den letzten Wochen die Aufmerksamkeit der gesamten Krypto-Branche erregt. Nun ist ein Video viral gegangen, das zeigt, wie einfach es für Leute mit Internetzugang ist, eine Kryptowährung von Grund auf zu erstellen.

Ein Video des Digitalkünstlers Johnny Shankman vom 6. Mai, der auf Twitter unter dem Namen whitelights.eth auftritt, zeigt, wie er in einem “Speedrun” in nur 27 Sekunden einen völlig neuen Token mit dem humorvollen Namen “EASY_MONEY” erstellt und einsetzt. Der Rekord wurde dann nur einen Tag später mit 22,45 Sekunden überboten. 

Der Begriff “Speedrun” stammt aus der Gaming-Community und wird in der Regel verwendet, um ein Spiel oder ein Level in einem Spiel so schnell wie möglich durchzuspielen.

In dem Video zeigt Shankman, wie Nutzer mit einem Programm namens Contracts Wizard, das von der Krypto-Cybersicherheitsfirma OpenZeppelin entwickelt wurde, schnell einen neuen Token erstellen können. Das Tool Contacts Wizard erzeugt mit wenigen Mausklicks den Code für einen ERC-20-Token. In dem Programm können die Benutzer eine Reihe von möglichen Merkmalen und Funktionen für ihren Token auswählen.

Als der Code erstellt war, verwendete Shankman ein Programm namens Remix, das den Smart Contract des Tokens kompiliert und auf einem bestimmten Blockchain-Netzwerk bereitstellt. In dem Video wählte Shankman für seinen Token EASY_MONEY (EZ) das Ethereum-Testnet.

Er merkt in den Kommentaren an, das Video diene “nur zu Bildungszwecken” und stellte klar, dass EASY_MONEY im Ethereum-Testnet kein echter Token sei, mit dem man spekulieren kann.

Shankmans Video wurde auf Krypto-Twitter von mehreren großen Accounts wie etwa Loopifyyy retweetet und erwähnt. Das Video konnte so inzwischen mehr als 3 Millionen Aufrufe über mehrere Konten verteilt erzielen.

“Shitcoins” sind im Krypto-Ökosystem zurzeit äußerst beliebt geworden. Der neue Memecoin-Boom wurde überwiegend vom “völlig nutzlosen” Frosch-Token namens Pepe angeführt. Seit seinem Start am 14. April ist dieser um mehr als 5.000 Prozent gestiegen.

In einem weiteren Kommentar wies Shankman darauf hin, dass jemand tatsächlich einen Token mit demselben Namen wie er erstellt habe, sagte aber, er habe diesen “nicht gemacht” und würde ihn “nicht kaufen”.

Weniger als 24 Stunden später tauchte ein neues Video von einem anderen Twitter-Account auf, das den gleichen Vorgang in nur 22,45 Sekunden abschloss und damit einen neuen inoffiziellen Rekord für den Memecoin-Speedrun aufstellte.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here