Privatvermögen von Binance-Chef Zhao bricht um 12 Mrd. US-Dollar ein

0
68


Der Mitbegründer und CEO von Binance, Changpeng „CZ“ Zhao, hat angesichts des sinkenden Handelsvolumens an seiner Börse einen Verlust von 11,9 Milliarden US-Dollar erlitten.

Am 26. Oktober senkte der Bloomberg Billionaires Index die Umsatzprognosen von Binance um 38 % angesichts des Einbruchs des Handelsvolumens der Kryptobörse, was Zhao wiederum auf Platz 95 auf der Liste der Superreichen zurückwarf.

Zhaos Nettovermögen beläuft sich derzeit auf schlappe 17,3 Milliarden US-Dollar, was einem Rückgang von 82 % gegenüber seinem Höchststand von 96,9 Milliarden US-Dollar im Januar 2022 entspricht, als er noch auf Platz 11 der reichsten Menschen der Welt stand.

Entwicklung des Privatvermögens von Changpeng Zhao von Oktober 2022 bis Oktober 2023. Quelle: Bloomberg

Der Bloomberg-Index berechnete die Einnahmen von Binance anhand von Spot- und Derivatehandelsdaten der Krypto-Datendienste CoinGecko und Coinpaprika.

Im September war der Marktanteil der Kryptobörse im Spothandel sieben Monate in Folge auf 34,3 % gefallen. Im Januar lag der Spotmarktanteil von Binance noch bei über 55 %.

Auch bei Binance.US, dem in den USA ansässigen Zweig des Unternehmens, erreichte das Volumen im vergangenen Monat einen neuen Tiefstand.

Zhaos sinkender Nettowert und das schwindende Handelsvolumen von Binance folgen auf zwei Klagen der US-Börsenaufsicht SEC und der US-Handelsaufsicht CFTC.

Die SEC hatte Zhao, Binance und Binance.US im Juni verklagt und behauptet, die Börsen hätten illegal gearbeitet, nicht registrierte Wertpapiere verkauft und Kundengelder falsch gehandhabt, wobei Zhao als deren „kontrollierende Person“ genannt wurde.

In der Klage der CFTC vom März wurde Binance derweil vorgeworfen, sich nicht ordnungsgemäß bei der Aufsichtsbehörde registriert zu haben. Zhao und Binance weisen die Vorwürfe der beiden Aufsichtsbehörden zurück und beantragen die Abweisung beider Klagen.

Der jüngste Absturz des Binance-Chefs verblasst im Vergleich zu Zhaos einstigem Rivalen Sam Bankman-Fried, dessen 16-Milliarden-Dollar-Vermögen im November 2022 faktisch vernichtet wurde, nachdem FTX seine Liquiditätskrise nur wenige Tage vor dem Insolvenzantrag offengelegt hatte.

Einige glauben, dass die Krise durch einen Tweet von CZ ausgelöst wurde, in dem er ankündigte, dass Binance seine FTX Token (FTT) verkaufen würde, was eine Welle von Abbuchungen von FTX auslöste. Zhao wollte die angeschlagene Börse zunächst kaufen, zog sich aber weniger als 48 Stunden später wieder zurück.

Bankman-Fried trat am 26. Oktober in seinem eigenen Strafprozess in den Zeugenstand, in dem er sich in allen Anklagepunkten für nicht schuldig bekannt hat.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here