Paypal führt firmeneigener Stablecoin PYUSD auf Venmo ein

0
59



Der große amerikanische Zahlungsdienstleister PayPal hat bekanntgegeben, dass sein neuer firmeneigener Stablecoin PYUSD ab sofort auch auf Venmo verfügbar ist.

In einem Blogbeitrag vom 20. September teilte das Zahlungsunternehmen entsprechend mit, dass PayPal USD (PYUSD) – der neue Stablecoin, der an den US-Dollar gekoppelt ist – nun bereits ebenfalls für Venmo-Nutzer verfügbar ist und „in den kommenden Wochen für den übrigen Markt vollständig eingeführt wird“. Die Nachricht kam etwa sechs Wochen, nachdem PayPal die Einführung des Stablecoins angekündigt hatte. Damals hieß es, dass der Stablecoin von Paxos Trust emittiert und vollständig durch US-Dollar-Einlagen, kurzfristige Staatsanleihen und ähnliche liquide Mittel gedeckt werden würde.

„PYUSD ist bereits in nativen Krypto-Diensten in Gebrauch und wird mit dem Wachstum des Ökosystems immer breiter verfügbar gemacht“, wie PayPal erklärt. Und weiter: „In den wenigen Wochen seit seiner Einführung auf dem offenen Markt ist PYUSD bereits auf ausgewählten Börsen wie Crypto.com, Bitstamp, Coinbase und Kraken vertreten.“

Der Krypto-Analysedienst Nansen berichtete im August, dass etwa 90 % des PYUSD in von Paxos Trust kontrollierten Wallets gehalten werden. Die Krypto-Firma BitPay kündigte am 12. September wiederum an, dass sie PYUSD unterstützen werde, und begründete dies mit dem „Mehrwert für Zahlungen und der Nachfrage durch die Community“.

PayPal hat inzwischen schon mehrere Vorstöße in die Kryptobranche gewagt, darunter sind die allgemeine Einführung von Krypto-Zahlungen im Jahr 2021 und die Einbindung von Krypto-Drittanbietern im Jahr 2023 besonders nennenswert. Die New Yorker Finanzaufsicht NYDFS hat PYUSD bereits auf seine grüne Liste der von der Aufsichtsbehörde genehmigten Coins gesetzt.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here