Nvidia erzielt Rekordumsatz im Q3, nennt KI als treibende Kraft

0
70



Nvidia meldete einen Rekordumsatz von 18,12 Milliarden US-Dollar für das dritte Quartal 2023, wodurch die Marktkapitalisierung des Unternehmens auf 1,22 Billionen US-Dollar anstieg.

Der besser als erwartete Gewinn setzt einen 12-monatigen Wachstumstrend fort, in dem das Unternehmen seinen Gewinn gegenüber dem Vorquartal um 34% und gegenüber dem dritten Quartal 2022 um 206% steigern konnte.

Obwohl das Unternehmen dabei die Prognosen übertraf, überraschte das starke Quartal wahrscheinlich weder Investoren noch Aktionäre, da die Aktie des Unternehmens kürzlich auf ein Allzeithoch von 499,60 US-Dollar pro Aktie geklettert war.

Nvidia-Gründer und CEO Jensen Huang führte das rasante Wachstum allen voran auf den Verkauf von Hardware für Künstliche Intelligenz (KI) zurück:

„Unser starkes Wachstum spiegelt den breiten Übergang der Branche von Allzweck-Hardware zu beschleunigtem Computing und generativer KI von NVIDIA wider.“

Er erklärte weiterhin, dass KI-Startups, Internetunternehmen und Cloud-Service-Provider in diesem Bereich die „Pioniere“ seien und fügte hinzu, dass „die nächsten Wellen bereits zu wachsen beginnen“.

Das Rekordquartal fällt in eine Übergangszeit sowohl für das Unternehmen – mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien – als auch für den globalen Chipmarkt.

So haben die Vereinigten Staaten kürzlich ein Teilausfuhrverbot für Chips in mehrere Länder, darunter China, erlassen. In den letzten Quartalen stammten etwa 20 bis 25 % der Umsätze von Nvidia im Bereich Rechenzentren allerdings aus dem chinesischen Markt.

Nvidias zuletzt veröffentlichter Rechenzentrumsumsatz von 14,51 Milliarden US-Dollar deutet darauf hin, dass bis zu 3,6 Milliarden US-Dollar des Gewinns im dritten Quartal auf Verkäufe in China zurückzuführen sein könnten.

In der Pressekonferenz zu den Quartalsergebnissen teilte Colette Kress, die Finanzchefin des Unternehmens, den Aktionären mit, dass das Exportverbot das Geschäft in China im vierten Quartal „deutlich verringern“ werde. Kress fügte jedoch hinzu, dass Nvidia der Ansicht sei, dass diese Verluste durch ein starkes Wachstum in anderen Regionen „mehr als ausgeglichen“ würden.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here