BlackRock bespricht Bitcoin-ETF mit US-Börsenaufsicht SEC

0
33



Vertreter von BlackRock und der Nasdaq trafen sich mit der amerikanischen Börsenaufsicht (SEC), um die Voraussetzungen zur Zulassung eines Spot-Bitcoin-ETFs (BTC) zu erörtern.

Laut einem SEC-Memo vom 20. November hielt BlackRock eine entsprechende Präsentation darüber, wie das Unternehmen verschiedene Auszahlungsmodelle für seinen iShares Bitcoin Trust aufstellen könnte. Es ist unklar, wie die SEC-Beamten auf die beiden vorgeschlagenen Modelle reagiert haben oder ob sie nach zahlreichen Verzögerungen und Ablehnungen überhaupt die Zulassung eines Spot-BTC-ETFs beabsichtigen.

Viele Berichte deuten darauf hin, dass die SEC kurz vor einer Entscheidung über einen Spot-BTC-ETF für die Notierung an US-Märkten stehen könnte. Wenn derartige Finanzprodukte genehmigt würden, wäre dies einer der bedeutendsten positiven Trends in Richtung der Mainstream-Adoption von Kryptowährungen. SEC-Beamte trafen sich am 20. November zudem mit Vertretern von Grayscale, um den gesonderten Antrag des Unternehmens auf Notierung eines Bitcoin-ETFs zu erörtern.

BlackRock ist eine von vielen Firmen mit Anträgen bei der SEC auf Notierung von Spot-ETFs für Kryptowährungen, die auf eine Entscheidung warten, darunter Fidelity, WisdomTree, Invesco Galaxy, Valkyrie, VanEck und Bitwise. Die Vermögensverwaltungsgesellschaft beantragte erstmals im Juni die Notierung eines derartigen „direkten“ Bitcoin-ETFs an der Börse Nasdaq.

A video of SEC Chair Gary Gensler from 2019 resurfaced in October, in which he criticized the commission’s “inconsistent” approach to spot BTC products. It’s unclear whether the SEC chair will get behind efforts for crypto-linked investment vehicles, but the commission has previously approved ETFs tied to Bitcoin and Ether (ETH) futures.

Im Oktober tauchte ein Video vom SEC-Chef Gary Gensler aus dem Jahr 2019 auf, in dem er den „inkonsistenten“ Ansatz der Behörde bei Spot-BTC-Produkten kritisierte. Es ist allerdings unklar, ob der SEC-Vorsitzende die Bemühungen um die Krypto-Anlagevehikel unterstützen wird, aber die Börsenaufsicht hat zuvor immerhin schon ETFs genehmigt, die an Futures für Bitcoin und Ethereum (ETH) gebunden sind.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here