Generative KI soll NPCs natürlicher machen

0
63



Die Spieleplattform Xbox will künstliche Intelligenz (KI) im Rahmen einer neuen Partnerschaft nutzen. Spieleentwickler sollen dabei generative KI in ihre Spielentwicklungs-Toolkits integrieren.

In einem Blogbeitrag kündigte Haiyan Zhang, General Manager of Gaming AI bei Xbox, an, dass das Unternehmen im Rahmen einer mehrjährigen Partnerschaft mit Inworld AI KI-Dialoge und Erzählwerkzeuge entwickle. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Integration von KI in nicht-spielbare Charaktere (NPCs) im Spiel. Zhang schrieb dazu:

“Wir sehen viele Möglichkeiten, die Kreativität der Spieleentwickler zu beschleunigen, die Komplexität zu reduzieren und das Spielerlebnis zu verbessern.”

Zhang zufolge wird das KI-Toolset einen KI-Design-Copiloten enthalten, der die Designer bei der Erforschung von Ideen unterstützt. Entwickler können damit Prompts in Skripte, Dialogbäume und Quests verwandeln. Darüber hinaus wird es auch eine KI-Charakter-Laufzeit-Engine geben, die in Spielclients integriert werden kann. Damit können neue Erzählungen und Geschichten erstellt werden, die das Spielerlebnis verbessern.

Durch die Integration von KI in Spiele werden Hintergrundfiguren, die mit den Nutzern interagieren, eine unbegrenzte Anzahl von Antworten auf verschiedene Optionen haben. Möglich wird das durch die Verknüpfung von KI-generierten Dialogzeilen anstelle der in traditionellen Spielen üblichen festen Skripte.

Seit Anfang des Jahres experimentieren Entwickler allmählich mit der Integration von KI in verschiedene Spiele. Am 28. April wurde ein Video veröffentlicht, das KI-generierte Dialoge in einem Videospiel namens The Elder Scrolls V: Skyrim zeigt. Bei dieser Integration konnte der Spieler den NPCs beliebige Fragen stellen. Die KI generierte darauf Antworten.

Am 29. Mai hat Nvidia außerdem eine Demonstration der Integration von KI-Dialogen in NPCs veröffentlicht. In der Demonstration benutzte der Spieler sein Mikrofon, um mit dem NPC ein normales Gespräch zu führen. Der Spieler fragte die KI, wie es ihr gehe, und sie antwortete wie ein Mensch, indem sie über ihre Sorgen, über die Kriminalität und darüber sprach, wie ihr Ramen-Laden ins Kreuzfeuer geraten ist.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here