Gary Gensler bestätigt KI-Einsatz bei SEC-Finanzüberwachung

0
70



Der Vorsitzende der US-Wertpapieraufsicht SEC Gary Gensler sagte am 12. September in einer Anhörung vor dem Senat, dass seine Behörde derzeit KI-Technologien einsetze, um den Finanzsektor auf Anzeichen von Betrug und Manipulation zu überwachen.

Gensler hielt am 17. Juli eine öffentliche Rede vor dem National Press Club, in der er die Argumente für die Integration von KI-Technologien in das Überwachungssystem der SEC darlegte. Bis jetzt wurde die explizite Nutzung der Technologie durch die Behörde allerdings nicht öffentlich bekannt gemacht.

Auf die Frage von Senatorin Catherine Cortez Masto, wie er sich den Einsatz von KI bei der SEC vorstelle, antwortete Gensler:

“Nun, das tun wir bereits. Bei einigen Marktüberwachungs- und Durchsetzungsmaßnahmen. Um nach Mustern auf dem Markt zu suchen. Das ist einer der Gründe, warum wir den Kongress in diesem Jahr um mehr Mittel für 2024 gebeten haben, um unser Technologiebudget für die neuen Technologien aufzustocken.”

Es ist zwar wenig überraschend, dass die SEC im Rahmen ihrer normalen Tätigkeit KI-Technologien einsetzt. Verwunderlich ist jedoch, dass die Behörde keine formelle, öffentliche Erklärung abgegeben hat, in der die Nutzung im Detail beschrieben wird.

Neben der Verpflichtung zur Meldung von Cybersicherheitsvorfällen, die im März 2022 von Präsident Biden in ein Gesetz aufgenommen wurde, gibt es in den USA keine rechtliche Anforderung an die Behörden, den internen Einsatz neuer Technologien öffentlich zu melden.

Anhand der Beschreibung von Gensler kann man nicht klar sagen, welche Form von KI die Behörde genau einsetzt. Die SEC hat jedoch eine Reihe von Analyseberichten über den Einsatz von KI und algorithmischem Handel durch Akteure auf den Finanzmärkten vorgelegt.

Es würde durchaus Sinn machen, dass die Behörde auf ähnliche Weise maschinelle Lernalgorithmen einsetzt, die in der Lage sind, große Informationsmengen auf ungewöhnliche Daten zu analysieren.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here