Erste Bitcoin-NFT-Auktion bringt 16,5 Millionen US-Dollar ein

0
57


Die Auktion für die erste NFT-Kollektion Bitcoin Ordinal von Yuga Labs ist zu Ende und hat der Firma 16,5 Millionen US-Dollar in nur 24 Stunden eingebracht. 

Insgesamt 288 Bieter haben jeweils eine Bitcoin-NFT aus der Kollektion “TwelveFold” ersteigert. Yuga erklärte, die Gewinner würden innerhalb einer Woche Bescheid bekommen, während die nicht erfolgreichen Gebote innerhalb von 24 Stunden ihr Geld zurückbekommen.

Bei der Auktion kamen 735 Bitcoin (BTC) im Wert von insgesamt 16,5 Millionen US-Dollar zusammen. Von den 288 Bietern hat der Höchstbietende über 7 BTC oder 161.000 US-Dollar für eines der Stücke bezahlt.

Top-10-Gebote, Leaderboard. Quelle: TwelveFold
Untersten 10 Gebote, das niedrigste hat #288 ersteigert. Quelle: TwelveFold

Yuga hat die Kollektion Ende Februar angekündigt und diese als “Base 12 Kunstsystem, das um ein 12×12 Netz lokalisiert ist. Eine visuelle Allegorie für die Kartographie von Daten auf der Bitcoin-Blockchain”.

TwelveFold #1, ersteigert vom Höchstbietenden. Quelle: Yuga Labs

Sie umfasst eine limitierte Kollektion aus 300 generativen Stücken, die auf Satoshis auf dem BTC-Netzwerk eingraviert werden. Die glücklichen Gewinner haben ihre neuen NFTs online sofort gezeigt:




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here