NYDFS bittet um Feedback zu Krypto-Regulierungsvorschlag

0
81



Das New York State Department of Financial Services (NYDFS) bittet um Feedback zu einem Vorschlag, der darauf abzielt, die regulatorischen Anforderungen für im US-Bundesstaat tätige Krypto-Unternehmen zu verschärfen.

In einer Mitteilung vom 18. September erklärte NYDFS Superintendent Adrienne Harris, sie habe Leitlinienvorschläge für “verbesserte Kriterien für Coin-Listing- und Delisting-Verfahren” sowie einen Rahmen für die Aufnahme von Coins oder Token in die grüne Liste der Regulierungsbehörde veröffentlicht. Der Vorschlag enthielt Empfehlungen für höhere Standards, die sich auf illegale Finanzierung, rechtliche Risiken, Reputationsrisiken, Markt- und Liquiditätsrisiken sowie regulatorische Risiken konzentrieren.

“Seit ich beim DFS bin, habe ich in erster Linie sicherstellen wollen, dass die regulatorischen und operativen Fähigkeiten des Ministeriums mit den Entwicklungen der Branche Schritt halten, um Verbraucher und Märkte zu schützen”, so Harris. “In weniger als zwei Jahren haben wir unser Team auf über sechzig erfahrene Fachleute erweitert, Schutzmaßnahmen für Verbraucher und Industrie geschaffen und verbessert und mit politischen Entscheidungsträgern auf der ganzen Welt zusammengearbeitet.”

Derzeit sind nur Bitcoin (BTC), Ether (ETH) und mehrere von Gemini und PayPal ausgegebene Stablecoinsauf der genannten grünen Liste des NYDFS für Token. Die Ankündigung erfolgte auch nach der Verabschiedung von Regeln, durch die das NYDFS Aufsichtskosten von lizenzierten, in New York tätigen Kryptounternehmen erheben darf.

Seit 2015 müssen in New York tätige Krypto-Firmen eine BitLicense beim NYDFS beantragen. Die Liste der Regulierungsbehörde zeigt, dass die Handelsplattform eToro im Februar als letzte eine Lizenz erhalten hat, womit nun mehr als 30 Firmen im Staat lizenziert sind.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here