Bitcoin-Kurs (BTC) wird neues Rekordhoch Anfang 2024 erreichen

0
59


Bitcoin (BTC) hat ein prognostiziertes Kursziel von 250.000 US-Dollar für nach dem bevorstehenden Halving im April 2024, doch das neue Rekordhoch könnte schon in den nächsten Monaten kommen.

Zu dieser Schlussfolgerung kommt zumindest eine aktuelle Kursprognose des Krypto-Analysten BitQuant, der der marktführenden Kryptowährung eine rosige Zukunft vorhersagt.

BitQuant: Neuer Rekord noch vor dem Halving

In einem entsprechenden Post auf X (ehemals Twitter) vom 15. September schreibt der pseudonyme „Zentralbanker und Bitcoiner“, dass er den Sprung über das geltende Allzeithoch von 69.000 US-Dollar noch vor (!) dem Halving erwartet.

„Nein, Bitcoin wird vor dem Halving nicht seinen Höhepunkt erreichen“, wie der Experte in seiner Analyse zunächst feststellt, um zu ergänzen:

„Aber ja, er wird noch vor dem Halving ein neues Rekordhoch aufstellen.“

Bis zum nächsten Halving sind es für den Krypto-Marktführer noch knapp sechs Monate. Mit dem Bitcoin-Halving, das ungefähr alle vier Jahre erfolgt, wird wortwörtlich die Anstiegsrate der Umlaufmenge halbiert, was unweigerlich zu einer Verknappung des Angebots führt.

Die Krypto-Experten sind sich weitestgehend einig, dass diese Verknappung wiederum als Katalysator für die Kursentwicklung wirkt – denn selbst bei nur gleichbleibender Nachfrage müsste dieser nach oben gehen – und in der Folge neue Bestmarken begünstigt.

Das Erreichen eines neuen Rekords ist für BitQuant jedoch noch nicht genug, denn der Analyst pocht nicht nur auf den Sprung über das geltende Allzeithoch von 2021 noch vor dem April, sondern prognostiziert zugleich, dass es für den Bitcoin-Kurs im Zyklus nach dem Halving auf einen neuen Spitzenwerte von 250.000 US-Dollar gehen wird.

„Nein, BTC wird nicht sofort 160.000 US-Dollar erreichen, denn es kommt dazwischen immer erst noch zu einem größeren Abschwung“, wie er dahingehend zu bedenken gibt. Und führt aus:

„Das bedeutet, dass die neue Spitze nach dem Halving 2024 kommen wird. Das Kursziel dafür liegt bei knapp 250.000 US-Dollar.“

Bitcoin-Kursdiagramm mit prognostizierter Entwicklung. Quelle: BitQuant/X

Meinungen der Experten gehen auseinander

Wie Cointelegraph berichtet hatte, scheiden sich die Geister an den Prognosen für die Zeit vor und nach dem Halving.

Während einige Beobachter bis zum April Chancen für einen neuen Aufwärtstrend sehen, gibt es auf der anderen Seite auch noch relativ konservative Einschätzungen.

So hatte der Bitcoin-Investor Jesse Myers jüngst verneint, dass Bitcoin bis dahin in den sechsstelligen Bereich vordringen wird.

In einem späteren Interview mit Cointelegraph hatte der Analyst Filbfilb, einer der Mitgründer der Handelsplattform DecenTrader, derweil ein Kursziel von 46.000 US-Dollar für die Zeit bis zum Halving ausgegeben.

„Wenn wir ausgehen, dass wir bis dahin keinen Schwarzen Schwan sehen, dann können wir bis Ende des Jahres auf 35.000 US-Dollar klettern und im Q1 2024 bzw. bis zum Halving maximal auf 46.000 US-Dollar“, so der Experte.

Am heutigen 17. September liegt BTC bei 26.600 US-Dollar, was einem Plus von ca. 1,5 % entspricht, wie die Daten von CoinGlass zeigen.

Bitcoin-Monatsabschlüsse. (Screenshot). Quelle: CoinGlass




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here