Bitcoin (BTC) “to the Moon” in 6 bis 12 Monaten? Arthur Hayes über Bullenmarkt

0
69


Bitcoin (BTC) befindet sich seit etwa sechs Monaten in einem Bullenlauf, auf den der Markt noch nicht reagiert hat. Laut dem BitMEX-Mitbegründer und ehemaligem CEO Arthur Hayes wird er das aber in etwa sechs bis 12 Monaten tun.

Am 5. September sprach Hayes auf der Korea Blockchain Week darüber, dass der Bullenlauf von Bitcoin am 10. März begann, als die Silicon Valley Bank (SVB) von der Federal Deposit Insurance Corporation übernommen wurde.

Zwei Tage vor der Übernahme der SVB am 8. März meldete die Silvergate Bank Insolvenz an. Zwei Tage später, also am 12. März, wurde die Signature Bank von den New Yorker Aufsichtsbehörden zur Schließung gezwungen.

Als Reaktion darauf und um weitere mögliche Zusammenbrüche zu verhindern, lancierte die Federal Reserve das Bank Term Funding Program (BTFP), das den Banken Kredite von bis zu einem Jahr gewährt, wenn sie im Gegenzug “qualifizierte Vermögenswerte” als Sicherheiten hinterlegen.

Hayes auf der Korea Blockchain Week in Seoul. Quelle: Andrew Fenton/Cointelegraph

“Im Wesentlichen hat die US-Zentralbank das gesamte Bankensystem gerettet, indem sie sagte: ‘Bitte gebt mir eure Schrottanleihen, mit denen ihr im Minus seid, und ich gebe euch frische Dollar'”, so Hayes.

“Ich und der Rest des Marktes haben das sofort durchschaut und verstanden, dass sie im Grunde zugeben, dass sie dieses Problem mit der Struktur des Bankensystems verursacht haben. Und einer der Wege, wie man das beheben kann, ist natürlich: mehr Geld drucken.”

Seitdem ist der Bitcoin-Kurs gestiegen. Daher habe der Bullenmarkt Hayes zufolge an diesem Tag begonnen.

“Wir haben im Grunde das ganze vorgegaukle aufgegeben, dass uns der Wert des Dollars und der Wert von Fiat-Währungen wichtig ist.”

Das habe Händler dazu gebracht, auf Vermögenswerte mit festem Angebot wie Bitcoin überzugehen, so Hayes.

Der Rest des Marktes hat jedoch noch nicht reagiert, aber er sagt, in sechs bis 12 Monaten werde das kommen.

Hayes sagte, selbst wenn die Fed und andere Zentralbanken die Zinsen weiter anheben, um die Wirtschaft zu straffen, oder wenn sie “mehr Geld drucken”, würde sich Bitcoin immer noch gut entwickeln.

“In beiden Szenarien, ob die Fed nun die Zinsen erhöht oder senkt, sind wir als Kryptowährungsindustrie in einer guten Position”, so Hayes abschließend.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here