Auf Bitten von Israel: Binance friert Hamas-Konten ein

0
60


Die Kryptobörse Binance hat auf Ersuchen der israelischen Strafverfolgungsbehörden Konten eingefroren, die mit Hamas-Kämpfern in Verbindung stehen.

Laut einem WeChat-Post vom 10. Oktober von Yi He, Mitbegründerin der Börse, richtet sich dir Einfrierung gegen die Hamas und nicht gegen die Menschen in Palästina. He erklärte dazu:

“Die Hamas ist eine von den Vereinten Nationen als terroristisch eingestufte Organisation. Daher müssen alle Organisationen, einschließlich Banken und Handelsplattformen, bei Bitten um Einfrierungen kooperieren. Das ist nichts, was Binance allein entscheiden kann.”

Yi He erklärte weiter, dass keine Handelsplattform solche Anfragen ablehnen kann: “Palästina hat eine organisierte Regierung. Die Hamas ist eine lokale militante Gruppe. Sie töten Zivilisten, das ist das Problem. Die Hamas ist nicht Palästina. Das Einfrieren richtet sich gegen die Hamas, nicht gegen Palästina.”

Bereits am 10. Oktober hatte die lokale Nachrichtenagentur Calcalist berichtet, dass israelische Beamte die Krypto-Konten von Hamas-Kämpfern mit Hilfe von Binance eingefroren haben. Die Strafverfolgungsbehörden behaupten, die Terroristen hätten die Konten genutzt, um über soziale Netzwerke Gelder für den Krieg zu sammeln.

Cointelegraph berichtete bereits, dass die lokale Web3-Community in Israel eine Wohltätigkeitskampagne gestartet hat, um israelischen Zivilisten zu helfen, die von dem Konflikt betroffen sind. “Crypto Aid Israel” akzeptiert sowohl Bitcoin- (BTC) als auch Ether- (ETH) Spenden, sowie andere ERC-20-Token wie Tether (USDT). Die Initiative hat seit ihrem Start fast 50.000 US-Dollar an Krypto-Spenden erhalten.

Yi Hes Erklärung auf WeChat. Quelle: WeChat

Yi He sagte, dass normale Nutzer von dem Verbot nicht betroffen seien, also auch keine palästinensischen Zivilisten. “Unter Bezugnahme auf frühere Vorfälle, als der Krieg zwischen Russland und der Ukraine ausbrach, haben wir die Konten von gewöhnlichen Russen auch nicht eingefroren”, wie sie abschließend noch sagte.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here