Aktienverkauf von Coinbase-Chef Armstrong wohl nicht mit SEC-Klage verbunden

0
88


Der CEO und Gründer von Coinbase, Brian Armstrong, hat einen Tag bevor die United States Securities and Exchange Commission (SEC) Klage gegen seine Kryptobörse wegen vermeintlichen Verstößen gegen das Wertpapierrecht eingereicht hat, Aktien des Unternehmens verkauft. Die Transaktion sorgt in der Krypto-Community für Kritik, da Armstrong durch diese einen großen Verlust vermeiden konnte.

Ausgerechnet Unterlagen der Börsenaufsicht zeigen, dass Armstrong am 5. Juni, also dem Tag vor der SEC-Klage, 29.730 Aktien seines Unternehmens verkauft hat. Der Aktienkurs von Coinbase stürzte am darauffolgenden Tag der Klage dann anfänglich um 20 % ab.

Armstrong hat seit November regelmäßig Coinbase-Aktien verkauft. Er tätigt diese Geschäfte jedoch im Rahmen eines im August verabschiedeten 10b5-1-Plans, der den Zeitpunkt und den Umfang der jeweiligen Transaktionen im Voraus festlegt.

Ein Abgleich des Aktienkurses von Coinbase mit den Handelsdaten von Armstrong belegt entsprechend, dass dessen Geschäfte nicht immer profitabel waren. Auch sein jüngster Trade könnte also im Voraus geplant worden sein, bevor Armstrong von der SEC-Klage erfuhr. Andererseits könnte die SEC wiederum vom Trading-Rhythmus des Coinbase-Chefs gewusst haben.

Coinbase-Aktienkurs. Quelle: Google

Armstrong hatte Berichten zufolge am Tag nach der SEC-Klage gegen Coinbase 11,8 % seines Nettovermögens verloren, wodurch sein persönliches Vermögen auf 2,2 Milliarden US-Dollar sank. Armstrong wurde von Forbes zuvor noch auf Platz 1.409 der reichsten Menschen der Welt eingestuft.

Die Statistiken von Dataroma zeigen, dass von den Führungskräften des Unternehmens nur die Vorstandsmitglieder Tobias Lutke und Fred Ehrsam im letzten Jahr Coinbase-Aktien gekauft haben. Armstrong und Ehrsam wurden im Mai in einer gesonderten Klage von einem Coinbase-Aktionär beschuldigt, dass sie und andere Coinbase-Investoren im April 2021 Aktien der Firma verkauft haben, bevor ungünstige Finanzinformationen über das Unternehmen veröffentlicht wurden und der Aktienkurs um 37 % fiel.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here