Voyager-Kunden befürworten Übernahme durch Binance.US mehrheitlich

0
107


Das Angebot der amerikanischen Kryptobörse Binance.US, die Assets der insolventen Krypto-Plattform Voyager Digital aufzukaufen, wird von 97 % der Voyager-Kunden befürwortet.

Wie ein entsprechendes Dokument aus dem Insolvenzverfahren der Voyager Digital vom 28. Februar zeigt, stimmt die überwiegende Mehrheit der Kunden einer solchen Übernahme durch den amerikanischen Ableger der Binance zu.

Die Umfrage wurde vom Insolvenzverwalter Stretto unter 61.300 Voyager-Kunden durchgeführt, die Ansprüche gegen die zahlungsunfähige Krypto-Plattform haben.

Von den Befragten votierten 59.183 Stimmen für eine Übernahme durch die Binance.US, lediglich 3 % bzw. 2.117 Kunden lehnten diese ab.

Umfrageergebnisse unter den Voyager-Kunden. Quelle: Stretto

Im Dezember hatte die Binance.US bereits ein dahingehendes Agreement mit der Voyager offengelegt, dass die amerikanische Kryptobörse deren Assets zum Preis von 1,02 Mrd. US-Dollar übernehmen kann. Damals hatte Binance.US in Aussicht gestellt, dass die anspruchsberechtigten Kunden der Plattform möglichst vollständig ausgezahlt werden sollten.

Allerdings gab es dennoch Einsprüche gegen das Angebot von wichtiger Seite.

So hatte zunächst die amerikanische Börsenaufsicht SEC am 22. Februar Einspruch erhoben und argumentiert, dass die Übernahme womöglich einen Verstoß gegen das Wertpapierrecht konstituieren könnte.

Am gleichen Tag gab die Federal Trade Commission zudem bekannt, dass sie Ermittlungen gegen Voyager Digital eingeleitet hat.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here