Kryptowährungen – Lohnende Chance oder Risikogeschäft?

0
42


Wer die Meldungen der letzten Zeit verfolgt hat, dem ist die Pleite der großen Krypto-Börsen FTX nicht entgangen. Schnell erlebte die Auffassung, dass digitale Währungen nur für Zocker und Kriminelle lohnend sind. Die Märkte zeigten sich verunsichert. 

Als Hauptprobleme des Handels mit Kryptowährungen gelten seit frühester Zeit zu große Intransparenz, eine gehörige Portion Unehrlichkeit und eine wenig Vertrauen weckende Anonymität. Um die Vorurteile gegenüber digitalen Währungen aufzubrechen, braucht es Lösungen, die diese Problemfelder beseitigen.

Digitale Coins und ihr Nutzen für die Gesamtwirtschaft

Trotz aller Bedenken und Unke-Rufen haben die Kryptowährungen mit Blick auf die Ökonomie inzwischen verschiedene wichtige Funktionen übernommen. So werden sie bereits als eine mögliche Ergänzung zu den Fiat-Währungen angesehen.

Kryptowährungen sind auch im Bereich der internationalen Finanztransaktionen als hilfreich. Zudem werden sie in der Zukunft vermutlich eine wichtiger werdende Rolle als Wertaufbewahrungsspeicher übernehmen. Nachdem sich immer mehr global aktive Unternehmen mit dem Thema Kryptowährungen beschäftigt und ihr Engagement in diesem Bereich verstärkt haben, ist heute sogar das Bezahlen von Gütern und sogar Immobilien mit Kryptowährungen möglich. 

Was bei den Diskussionen rund um digitale Coins gerne vergessen wird, ist die Tatsache, dass im Rahmen der Entwicklung von Kryptowährungen nicht nur die Coins selbst entstanden sind. Es gab auch positive „Nebeneffekte“, nämlich die Blockchain-Technologie. Sie ist nicht alleine die technologische Grundlage von Bitcoin und Co., sondern erweist sich inzwischen für immer mehr Wirtschaftsbereiche als sinnvoll und nützlich.

Kryptowährungen und Blockchain-Technologie als branchenübergreifende Chance

Pionier Daniel Herrmann kennt die Krypto-Szene seit mehr als einem Jahrzehnt. Der als Trainer und Coach mit „Verified-Status“ tätige Krypto-Experte gibt sein Wissen zu den Herausforderungen und Chancen einer Krypto-Geldanlage weiter. Zur wachsenden Bedeutung der Blockchain-Technologie sagt er: „Blockchain ist mehr als nur das Fundament von Kryptowährungen – es ist der Bauplan für eine dezentralisierte Zukunft, in der das Vertrauen in Prozesse und nicht in zentrale Autoritäten an erster Stelle steht.“.

Der ehemals als privater Anleger aktive Daniel Herrmann hat sich weiterentwickelt und seine eigene Krypto-Brand „Daniel Herrmann“ gegründet. Mit dieser möchte er seine Vision einer neuen Art von Krypto-Handel realisieren. Seine Kund/-innen sollen den Markt für Kryptowährungen besser verstehen und lernen, selbst Strategien zu entwickeln. So können sie eigene fundierte Entscheidungen treffen und sich ein langfristig erfolgreiches Portfolio aufbauen.

Als wichtigstes Ziel seiner Arbeit sieht es der Krypto-Experte, Menschen zu unterstützen, die ihr Kapital vor den Folgen hoher Inflation schützen oder etwas für die Altersvorsorge tun möchten. Gerade sie brauchen umfassende Expertise und wünschen sich möglichst viel Sicherheit. Daniel Herrmann ermöglicht es jedem, an der vielversprechenden Zukunft dieser Anlageform zu partizipieren.

Geschäftskonzept der Krypto-Brand „Daniel Herrmann“

Um die genannten Ziele zu erreichen, bieten der Krypto-Unternehmer und -Berater und sein derzeit aus sieben Krypto-Experten bestehendes Team auf Basis maximaler Transparenz mehrere Beispiel-Portfolios. Kund/-innen können diese Depots nachbilden, in Echtzeit nachvollziehen, welche Trades er in den einzelnen Depots ausführt und sehen, wie hoch der Gewinn bzw. Verlust ausfällt. Daniel Herrmann ist das enge und persönliche Verhältnis zu seinen Kund/-innen wichtig. Warum dies für eine erfolgreiche Zusammenarbeit wesentlich ist, beschreibt er folgendermaßen: „Vertrauen ist der Grundstein jeder erfolgreichen Geschäftsbeziehung. In der volatilen Welt der Kryptowährungen wird dieses Vertrauen durch Transparenz, Kompetenz und offene Kommunikation geschaffen.“.

Der Vorteil für Anleger besteht darin, dass sie von den guten Wachstumschancen der Digitalwährungen profitieren. Zugleich sind sie aufgrund professioneller Beratung weder mit den teilweise hochkomplexen Details noch mit den nicht minder komplizierten Instrumenten des Krypto-Handels konfrontiert.

Krypto- und Immobilienhandel neu gedacht – Einstieg ins „Metaverse“

Kryptowährungen kommen neuerdings auch im Metaverse zum Einsatz. Im Rahmen von Immobiliengeschäften lassen sie sich einsetzen. Die Besonderheit liegt in der finanziellen Abwicklung des Verkaufs, die dann nicht mithilfe von FIAT-Währungen vonstatten geht, sondern mit Kryptowährung auf der Blockchain. 

Gerade solche Projekte machen deutlich, wie vielfältig sich Kryptowährungen im Bereich der Wirtschaft einsetzen lassen. Die von Unternehmen und Banken zurecht bestehenden Anforderungen lassen sich realisieren: Transparenz, Ehrlichkeit und Nachvollziehbarkeit beim Handel mit digitalen Währungen. Unter diesen Voraussetzungen steht einer Nutzung von Kryptowährungen auch im Bereich der Wirtschaft nichts im Wege.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here