Tether kauft Anteile am deutschen Bitcoin-Miner Northern Data Group

0
70



Der Herausgeber des marktführenden Stablecoins Tether (USDT) hat einen Betrag in unbekannter Größenordnung in den deutschen Krypto-Miner Northern Data Group investiert und unterstützt damit zugleich dessen Bestrebungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI).

In einem firmeneigenen Blogeintrag vom 21. September erklärte Tether, dass die strategische Investition in Northern Data durch das zur Tether-Gruppe gehörende Unternehmen Damoon „die Entschlossenheit des Unternehmens, aufstrebende Technologien zu unterstützen“, unterstreichen soll, und spielte damit auf entsprechende Kooperationen in den Bereichen KI, Peer-to-Peer-Kommunikation und Datenspeicherung an. Das Unternehmen dementierte einen Bericht von Forbes, laut dem von einer Investition in Höhe von 420 Millionen US-Dollar die Rede war, nannte aber selbst den genauen Betrag nicht, als es um einen Kommentar gebeten wurde. Cointelegraph hat sich auch an Northern Data gewandt, aber zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch keine Antwort erhalten.

Die deutsche Northern Data gab bereits im Juli bekannt, dass es mit Tether eine Vereinbarung zur Übernahme von Damoon getroffen hat. Der Stablecoin-Emittent erklärte sich bereit, Damoon schon vor Abschluss der Übernahme mit den erforderlichen Mitteln für den Erwerb von GPU-Hardware der neuesten Generation (für Krypto-Mining) zu versorgen. Paolo Ardoino, der Chief Technology Officer von Tether, beschrieb die Investition als „einen Vorstoß in neue technologische Bereiche“.

Tether behauptete, die Investition sei „getrennt von [seinen] Reserven“ und würde sich nicht auf Kundengelder auswirken. Das Unternehmen sah sich zuvor in den USA mit rechtlichen Schritten konfrontiert, nachdem es beschuldigt worden war, seine Reserven nicht vollständig transparent gemacht zu haben. Dies führte zu Geldstrafen in Millionenhöhe und der Aufforderung, Berichte über die Rücklagen des USDT vorzulegen.

Als größter Stablecoin-Herausgeber mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 83 Milliarden US-Dollar hat Tether in der Vergangenheit natürlich viele Investitionen auf der ganzen Welt getätigt, von einer Partnerschaft mit KriptonMarket in Argentinien bis hin zur Unterzeichnung einer Absichtserklärung zur Entwicklung einer Peer-to-Peer (P2P) Infrastruktur mit der Regierung von Georgien. Im August enthüllte Ardoino, dass einige der Mining-Aktivitäten des Unternehmens in Lateinamerika angesiedelt sind, obwohl es unklar ist, ob sie nach dem Deal mit Northern Data nach Deutschland expandieren könnten.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here