Spanien gründet erste europäische KI-Behörde, will Marktführer werden

0
69



Spanien hat als eines der ersten Länder in der Europäischen Union eine eigene Behörde zur Regulierung der Künstlichen Intelligenz (KI) eingerichtet. Die spanische Agentur für die Überwachung der Künstlichen Intelligenz (AESIA) soll zusammen mit der nationalen Digitalstrategie gewährleisten, dass die KI-Entwicklung im Land „inklusiv, nachhaltig und bürgernah“ ist.

Am 22. August billigte der Ministerrat ein entsprechendes königliches Dekret zur Gründung der AESIA. Die Behörde wird in Zusammenarbeit des spanischen Ministeriums für Finanzen und öffentlichen Dienst und des Ministeriums für Wirtschaft und digitale Transformation gebildet.

Die neue KI-Behörde ist dabei Teil der Nationalen Strategie für Künstliche Intelligenz, durch die sich Spanien als führendes Land im Bereich der KI positionieren will. Der Pressemitteilung zufolge ist es das erste europäische Land, das eine spezielle Behörde für KI auf die Beine stellt.

Im Juni verabschiedete die Europäische Union (EU) ihr eigenes Gesetz für Künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence Act), einen Rechtsrahmen für die Steuerung und Überwachung von KI. Sobald das Gesetz final in Kraft tritt, würde es eine Reihe von Dienstleistungen und Produkten im Bereich der Künstlichen Intelligenz einschränken und andere gänzlich verbieten.

Zu den Technologien, die von einem vollständigen Verbot betroffen wären, gehören biometrische Überwachungssysteme, Systeme zur sozialen Bewertung, vorausschauende Polizeialgorithmen, Software zur Erkennung von Emotionen und ungezielte Gesichtserkennungssysteme.

Generative KI-Modelle wie ChatGPT von OpenAI und Bard von Google sollen jedoch zugelassen werden, sofern deren Erzeugnisse deutlich als KI-generiert gekennzeichnet sind. Das KI-Gesetz verpflichtet alle EU-Länder zur Einrichtung nationaler Behörden zur Überwachung der Künstlichen Intelligenz, und Spanien eilt dem nun voraus.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here