Solana-Kurs (SOL) springt in einem Monat um 80 Prozent nach oben

0
32


Der Solana-Kurs (SOL) hat innerhalb von 30 Tagen um fast 81 % zugelegt und ist allein in der vergangenen Woche um über 30 % gestiegen, nachdem die lang erwartete Skalierungslösung der Blockchain, Firedancer, im Testnetz eingeführt wurde.

SOL erreichte am 2. November einen Wert von über 41 US-Dollar und schaffte damit einen Höchststand, den es seit August letzten Jahres nicht mehr gesehen hat, wie die Daten von Cointelegraph Markets Pro zeigen.

Lange Zeit als „Ethereum-Killer“ angepriesen, hat SOL seinen Konkurrenten Ether (ETH), der im vergangenen Monat um weniger als 11 % zulegte, zuletzt also weit hinter sich gelassen.

Kursdiagramm von Solana mit einem Anstieg von über 80 % in den letzten 30 Tagen. Quelle: Cointelegraph Markets Pro

Laut CoinShares haben SOL-bezogene Anlageprodukte in den letzten Wochen ebenfalls Zuflüsse im Wert von Millionen von Dollar verzeichnet. Der Solana-Kurs liegt jedoch immer noch rund 84 % unter seinem Allzeithoch vom 6. November 2021, das fast 260 US-Dollar beträgt.

Am 31. Oktober kündigte der Geschäftsführer der Solana Foundation, Dan Albert, auf der Breakpoint-Konferenz von Solana den Start des Testnetzes von Firedancer an, an dem das Web3-Entwicklungsunternehmen Jump Crypto seit August letzten Jahres arbeitet.

Firedancer ist ein neuer Validator-Client für das Netzwerk, der laut Anatoly Yakovenko, Gründer und CEO von Solana Labs, die Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Diversität der Validatoren erhöhen soll. Der Start des Mainnets ist für die erste Hälfte des Jahres 2024 geplant.

Firedancer wird als langfristige Lösung für die anhaltenden Netzwerkprobleme von Solana bezeichnet, die Yakovenko einen „Fluch“ nennt.

Solana hatte 2022 14 Teil- oder Großausfälle zu beklagen, doch 2023 verbesserte sich die Betriebszeit mit nur einem Großausfall, der im Februar gemeldet wurde.

Es besteht jedoch die Sorge, dass SOL unter Verkaufsdruck geraten könnte, da Kryptowährungen im Wert von 56 Millionen US-Dollar, die mit FTX in Verbindung stehen, aus dem Staking genommen und an eine unbekannte Wallet geschickt wurden. Weitere SOL im Wert von 32 Mio. US-Dollar, die mit FTX und Alameda Research in Verbindung stehen, wurden ebenfalls zu einer Wallet verschoben, bei der vermutet wird, dass es sich um den designierten Liquidator der Firmen, Galaxy Digital, handelt.

Auch andere Altcoins verzeichneten im Laufe des Monats starke Kursanstiege, da sich die Stimmung auf dem Kryptomarkt positiv entwickelte. Am 2. November stieg der Crypto Fear & Greed Index im Vergleich zum Vortag um sechs Punkte auf 72 von 100 Punkten und spiegelte damit „gierige“ Stimmung wider.

LINK von Chainlink verzeichnete in den letzten 30 Tagen einen Zuwachs von über 54 %. Bitcoin (BTC), Avalanche (AVAX) und Near (NEAR) verzeichneten in den letzten 30 Tagen Gewinne von 30 %, 32 % bzw. 37,5 %.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here