Probleme der Bank laut JPMorgan-Führungskraft kein Einzelfall

0
88



Ein leitender Angestellter von J.P. Morgan Asset Management weiß nicht, wie die Regionalbanken in den Vereinigten Staaten “funktionieren werden”, wenn die Notkreditprogramme der staatlichen Versicherungsgesellschaft FDIC und der Federal Home Loan Banks (FHLB) auslaufen. Er warnt, der potenzielle Zusammenbruch der First Republic Bank könne einen Dominoeffekt auslösen.

In einem Bloomberg-Interview vom 27. April sagte Bob Michele, Chief Investment Officer von J.P. Morgan Asset Management, die Auswirkungen der Liquiditätsprobleme von First Republic, die auf erhebliche Einlagenabflüsse zurückzuführen sind, nicht nur die Bank selbst, sondern möglicherweise den gesamten Bankensektor betreffen könnten.

Michele antwortete auf die Frage, ob das als ein “Problem der First Republic oder als ein Bankenproblem” zu betrachten sei, das sei kein Einzelfall. Er erklärte dazu:

“Ich denke, es ist beides. Ich denke, es ist etwas naiv zu sagen, dass das nur die First Republic betrifft.

Er erklärte weiter, die Liquiditätsprobleme bei der First Republic hätten “niemals passieren dürfen”, da das Bankwesen “die am stärksten regulierte kapitalisierte Branche der Welt” sei.

Michele findet, es müsse “kontinuierliche Fortschritte bis zu einer Art von Lösung” geben, damit die Auswirkungen des Zusammenbruchs der First Republic eingedämmt oder “eingegrenzt” werden können und ein Übergreifen auf das gesamte Finanzsystem verhindert wird.

Michele führt die jüngste Bankenkrise auf die “hohen Preise für alles” zurück, die ein bedeutender Faktor waren: Er meinte, dass “unterste Quartil der Verdiener” in den Vereinigten Staaten wurde “am meisten bestraft” und gezwungen, ihre Einlagen aufzubrauchen, “nur um zu leben”.

Er fügte hinzu, die Einlagen der meisten Menschen seien jetzt noch geringer, als vor Beginn der Corona-Pandemie.

Michele glaubt, eine Lösung sei dringend erforderlich, da die Regionalbanken nun stark auf die FDIC und die FHLB angewiesen seien.

“Ich denke, dass die Regionalbanken sind stark auf die FDIC und die Federal Home Loan Bank angewiesen, um zusätzliche Mittel zu erhalten. Wir wissen nicht, wie sie funktionieren werden, wenn diese beiden Programme auslaufen.”

Im letzten Quartal 2022 haben die Signature Bank und die Silvergate Bank beträchtliche Darlehen von der FHLB erhalten. Das ist ein Konsortium von 11 regionalen Banken in den Vereinigten Staaten, das anderen Banken und Kreditgebern Mittel zur Verfügung stellt. Von diesem haben die Banken Darlehen in Höhe von jeweils insgesamt fast 10 Milliarden US-Dollar und 3,6 Milliarden US-Dollar erhalten.

Trotz der finanziellen Unterstützung sind beide Banken letztendlich aufgrund der erheblichen Einlagenabflüsse zusammengebrochen.

Ryan Selkis, der CEO des Blockchain-Forschungsunternehmens Messari, hat am 29. April auf Twitter gesagt, dass in Zukunft mehr Banken ein Zusammenbruch drohen könnte, wenn die Regierung nicht anerkenne, dass die Politik der Federal Reserve die Schuld trägt und nicht Krypto.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here