NFTs sind „völlig wertlos“ – Rolling Stone fällt kontroverses Urteil über Non-Fungible Tokens

0
52


Das einflussreiche Kulturmagazin Rolling Stone ist der Ansicht, dass Non-Fungible Tokens (NFTs) „endlich völlig wertlos“ sind und zitiert dahingehend die Ergebnisse einer DappGambl-Studie über die „sich entwickelnde Landschaft“ des NFT-Markts. Die Studie stellt fest, dass bis zu 95 % der NFTs (im Besitz von mehr als 23 Millionen Anlegern) überhaupt keinen Wert haben.

Anzahl der NFTs pro Preissegment. Quelle: DappGambl

Nach Angaben von DappGambl hat die Studie mit dem Titel „Dead NFTs: The Evolving Landscape of the NFT Market“ insgesamt 73.257 NFT-Kollektionen analysiert. Anhand dieser fanden die Forscher heraus, dass 69.795 der betrachteten Kollektionen eine Marktkapitalisierung von null Ether (ETH) haben.

Obwohl NFTs hin und wieder noch immer Schlagzeilen machen, weil sie für Millionenbeträge verkauft werden, zeigt die Studie auch, dass weniger als 1 % der NFTs einen Preis von über 6.000 US-Dollar haben. Daraus lässt sich gleichsam schlussfolgern, dass hochwertige NFT-Vermögenswerte inzwischen sehr selten sind.

Die Reaktionen aus der Krypto-Community auf den jüngsten Artikel im Rolling Stone waren unterschiedlich: Einige stimmten dem Bericht zu, andere verwiesen auf frühere Berichte des Magazins, die einst dieselben NFTs unterstützten, die nun kritisiert werden.

In einem Reddit-Thread stimmten die meisten Kommentare jedoch mit dem Artikel überein. Einige bezeichneten NFTs als „das Schlimmste, was je aus der Krypto-Welt hervorgegangen ist“, und andere behaupteten, dass diese „schon lange wertlos“ seien. Trotzdem glaubt ein Community-Mitglied, dass sich dies in Zukunft ändern könnte. „Einige werden ein Comeback erleben. Einige werden grundlos um 1.000 % steigen. Und die Leute werden sich wieder darüber aufregen, dass ein paar Pixel Millionen wert sind“, so dessen pragmatische These.

Auf X teilte ein weiteres Community-Mitglied wiederum einen früheren Rolling-Stone-Artikel, in dem die erfolgreiche NFT-Kollektion Bored Ape Yacht Club (BAYC) beworben wurde, um auf den plötzlichen Wandel in der Berichterstattung des Kulturmagazins hinzuweisen.

Verweis auf einen vorherigen Rolling-Stone-Artikel, der NFTs noch lobte. Quelle: X

Ein anderer Krypto-Nutzer ist sogar der Meinung, dass eine „Trendwende“ vorprogrammiert ist, wenn die Mainstream-Medien diese Art von Beiträgen verbreiten, während ein anderer diese Prognose mit den Worten „jetzt ist die Zeit zum Kaufen“ untermauerte.

Am 3. August ging der Ethereum-Gasverbrauch für NFTs deutlich zurück, was auf eine mögliche Verschiebung der NFT-Nutzung hindeutet, bei der die Nutzer ihre Vermögenswerte vermehrt halten, anstatt aktiv zu handeln. Im Jahr 2021 lagen NFTs bei der Gasnutzung im Ethereum-Netzwerk noch an der Spitze, was zeigte, dass NFT-Besitzer aktiv handelten und ihre Vermögenswerte bewegten. Zwei Jahre später sind die NFT-Marktplätze, die früher die Gas-Rankings dominierten, nun komplett von der Liste verschwunden.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here