Neue Kryptowährungen entstehen: Gibt es günstige Kryptowährungen, in die es sich zu investieren lohnt?

0
21


Geringer Preis, starker Anstieg, hoher Gewinn: So lautet wohl die perfekte Formel, wenn es darum geht, in Kryptowährungen zu investieren. Und in den letzten Jahren gab es immer weder Kryptowährungen, die genau für so einen Verlauf gesorgt haben. Aufgrund der Tatsache, dass es aber immer wieder Korrekturen gegeben hat, sind viele Kryptowährungen wieder im Preis gesunken und stellen eine weitere Möglichkeit dar, um neuerlich zu investieren. Es gibt aber auch viele neue Kryptowährungen, die durchaus das Potenzial haben, dass der Preis nach oben klettert.

Auch wenn es doch einige vielversprechende Prognosen gibt, so ist dennoch Vorsicht geboten. Denn Prognosen sind auf keinen Fall als Gewinngarantie zu verstehen. Wer also investiert, der muss immer damit rechnen, dass durch Korrekturen die Preise und sodann das investierte Vermögen sinkt.

Kryptowährungen mit Potenzial und niedrigem Preis

Welche Kryptowährungen sind günstig? Welche Kryptowährungen haben Potenzial? Welche Kryptowährungen sind empfehlenswert, wenn es darum geht, langfristig zu investieren? Die nachfolgende Liste enthält vielversprechende und günstige Kryptowährungen – die Reihung ist alphabetisch.

  • C+ Charge: Hier handelt es sich um ein revolutionäres E-Charge Projekt mit Nachhaltigkeit
  • Calvaria (RIA): Eines der vielversprechendsten Kryptospiele, das wohl in absehbarer Zeit das Interesse auf sich ziehen werden kann
  • Cardano (ADA): Ein Geheimtipp! Cardano gehört mit Sicherheit zu den Projekten, die das größte Potenzial haben.
  • Dash2Trade (D2T): Bei Dash2Trade handelt es sich um eine Finanzplattform.
  • Decentraland (MANA): Hier wurde eine eigene virtuelle Realität geschaffen. Eines der vielversprechendsten Projekte.
  • FightOut (FGHT): Sehr innovatives Move to Earn Projekt, das durchaus zukunftsfähig ist
  • IMPT (IMPT): Hier dreht sich alles um das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit. Haben Kryptowährungen den Ruf, umweltschädlich zu sein, so ist IMPT einen völlig anderen Weg gegangen.
  • LuckyBlock (LBlock): Lotterie und Blockchain vereint – eines der vielversprechendsten Projekte im Bereich Glücksspiel, das durchaus einen enormen Einfluss auf den gesamten Sektor nehmen könnte
  • Meta Masters Guild (MEMAG): Eines der vielversprechendsten Play to Earn Gaming Projekte, das in letzter Zeit geschaffen wurde
  • RobotEra (TARO): Ein Metaverse Token, der preiswert ist und auch entsprechendes Potenzial hat
  • Tamadoge (TAMA): Ein Utility Token mit Potenzial. Diese Kryptowährung sollte keinesfalls außer Acht gelassen werden.

Zwischen Höhenflügen und Korrekturen

Als der Bitcoin Ende des Jahres 2020 erstmals die 20.000 US Dollar-Grenze übersprang, hätte niemand gedacht, dass er im November 2021 bei über 69.000 US Dollar landen würde. Jedoch hätte man auch nicht gedacht, dass der Preis Mitte 2022 bei deutlich unter 20.000 US Dollar sein könnte.

Nicht nur die Kryptowährung Bitcoin erlebte mehrere Höhenflüge und Korrekturen: Ob Ether, die Kryptowährung der Plattform Ethereum, Binance Coin oder auch Litecoin – viele Kryptowährungen konnten 2021 neue Rekorde aufstellen, erlebten 2022 aber eine starke Korrektur.

Korrekturen sind aber auch Chancen. Vor allem dann, wenn man neuerlich investieren oder erstmals einsteigen will.

Langfristiges Investieren oder kurzfristige Spekulation?

Wichtig ist, die passende Strategie zu verfolgen. Wer in den Kryptomarkt investieren will, sollte wissen, dass es immer wieder nach oben wie nach unten gehen kann. Aus diesem Grund sollte kein Geld veranlagt werden, das in absehbarer Zeit benötigt wird. Stets nur frei zur Verfügung stehendes Geld verwenden, damit etwaige Korrekturen abgewartet werden können. Denn geht es nach unten, so hat die Vergangenheit mehrfach gezeigt, dass es wieder nach oben geht – oft benötigt man hier nur etwas Zeit.

Zudem ist es ratsam, nicht das gesamte Geld in den Kryptomarkt zu stecken. Wer nämlich auf lange Sicht ein Vermögen aufbauen möchte, der sollte auch in Aktien oder in ETFs investieren.

Wie man Gewinne während Korrekturphasen verbucht

All jene, die neue Kryptowährungen preiswert kaufen wollen, benötigen eine Wallet. Das ist das digitale Portemonnaie. Eine Wallet benötigt man hingegen nicht, wenn nur mit dem Preis spekuliert wird. Setzt man also über einen Broker darauf, dass der Preis des Bitcoin steigt oder fällt, so handelt es sich nur um die Preisspekulation und nicht um das direkte Investment in die Kryptowährung. Aufgrund der Tatsache, dass der Markt sehr volatil ist, sind derartige Wetten ausgesprochen gefährlich, aber vielversprechend, wenn man den Markt richtig einschätzt.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here