Krypto-Investoren tendieren stärker zu Ether und XRP

0
64


Bitcoin-Anlageprodukte sind bei Krypto-Investoren etwas weniger beliebt geworden und verzeichneten die erste Woche mit Abflüssen, seit Blackrock im Juni einen Bitcoin-Spot-ETF beantragt hat.

Laut einem Bericht vom CoinShares-Forschungsleiter James Butterfill vom 24. Juli verzeichneten Bitcoin (BTC)-Anlageprodukte in der Woche bis zum 21. Juli Abflüsse in Höhe von 13 Millionen US-Dollar. Zuvor gab es fünf Wochen lang stets Zuflüsse.

Short-Bitcoin-Produkte verzeichneten in dieser Woche ebenfalls Abflüsse in Höhe von 5,5 Millionen US-Dollar.

Im Gegensatz dazu verzeichneten die Anlageprodukte im Zusammenhang mit Ether (ETH) und XRP (XRP) in der vergangenen Woche zusammen einen Zufluss von 9,2 Millionen US-Dollar.

Butterfill stellte fest, dass Ether-Investmentprodukte in der vergangenen Woche mit Zuflüssen von 6,6 Millionen US-Dollar am besten abgeschnitten haben. XRP-Produkte konnten Zuflüsse von 2,6 Millionen US-Dollar verzeichnen. Die Altcoins Solana (SOL) und Polygon (MATIC) verzeichneten jeweils Zuflüsse in Höhe von 1,1 Millionen US-Dollar und 0,7 Millionen US-Dollar.

Zuflüsse bei den wichtigsten Anlageprodukten für digitale Vermögenswerte. Quelle: CoinShares

Dieser Wandel folgt auf den Teilsieg von Ripple gegen die US-Wertpapieraufsicht SEC am 13. Juli, als das Gericht entschied, dass XRP kein Wertpapier ist, wenn es über Börsen an die Öffentlichkeit verkauft wird.

Die Nachricht ließ den XRP-Kurs um 76 Prozent auf 0,83 US-Dollar steigen. Bis Redaktionsschluss ging er allerdings auf 0,69 US-Dollar zurück.

Bitcoin ist jedoch nach wie vor das dominierende Anlageprodukt für digitale Vermögenswerte. Die Produkte haben insgesamt 558 Millionen US-Dollar an Zuflüssen im Jahr 2023 verzeichnet und weist insgesamt 25 Milliarden US-Dollar an verwaltetem Vermögen auf. Das entspricht einem Anteil von 67,4 Prozent am Gesamtmarkt.

BTC liegt derzeit bei etwa 29.150 US-Dollar und ist damit um über 3 Prozent in den letzten 24 Stunden zurückgegangen.

Im letzten Monat haben mehrere Finanzinstitute Bitcoin-Spot-ETFs bei der SEC beantragt, darunter BlackRock, ARK Invest, Fidelity, Galaxy Digital, VanEck, Valkyrie Investments, NYDIG, SkyBridge und WisdomTree.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here