Krypto-Investmentprodukte verzeichnen größte Wochenzuflüsse seit Juli 2022

0
119



Laut einem Bericht von CoinShares vom 26. Juni hat der jüngste Anstieg der Aktivitäten im Zusammenhang mit ETFs zu den größten wöchentlichen Zuflüssen bei Anlageprodukten für digitale Vermögenswerte seit Juli 2022 geführt.

Die Zuflüsse in der Woche vom 19. bis 23. Juni beliefen sich auf insgesamt 199 Millionen US-Dollar und beendeten damit eine neunwöchige Serie von Abflüssen. Bitcoin (BTC) machte mit 187 Millionen US-Dollar (94 Prozent der gesamten Zuflüsse) den größten Anteil aus.

Die Analysten von CoinShares führen die Trendwende auf die zunehmende Aktivität von ETP-Emittenten im ETF-Bereich zurück:

“Wir glauben, dass diese wieder aufkommende positive Stimmung auf die kürzlichen Ankündigungen von hochkarätigen ETP-Emittenten zurückzuführen ist, die bei der US-Börsenaufsicht SEC physisch unterlegte ETFs beantragt haben.”

Wie Cointelegraph am 23. Juni berichtete, erreichte Bitcoin letzte Woche mit 31.431 US-Dollar ein neues Jahreshoch. Das wird auf die ETF-Anträge von BlackRock und Fidelity Investments zurückgeführt.

Der Anstieg der Bitcoin-Zuflüsse hat sich auch positiv auf Ether (ETH) ausgewirkt. Hier beliefen sich die Zuflüsse auf 7,8 Millionen US-Dollar. Bei den anderen Altcoins konnte eine solche Effekt nicht beobachtet werden. Nur vereinzelt haben etwa XRP (XRP) und Solana (SOL) jeweils 42.000 US-Dollar und 170.000 US-Dollar eine Bewegung verzeichnet.

Der Bitcoin-Futures-Fonds BITO, der ProShares Bitcoin Strategy ETF, hat letzte Woche ebenfalls von sich reden gemacht, als er mit 65,3 Millionen US-Dollar den größten wöchentlichen Zufluss seit einem Jahr verzeichnete und dessen Vermögen auf 1 Milliarde US-Dollar anstieg.

Bitcoin ist im Juni zum ersten Mal seit Mitte März auf unter 25.000 US-Dollar gefallen, nachdem die US-Wertpapieraufsicht SEC Klagen gegen Binance und Coinbase wegen mutmaßlicher Verstöße eingereicht hat.

Als Bitcoin seinen Höchststand von 31.431 US-Dollar erreichte, konnte er in drei anderen Ländern neue Rekorde aufstellen. Wie Cointelegraph am 25. Juni berichtete, erreichte BTC in Argentinien, Venezuela und im Libanon neue Allzeithochs gegenüber den lokalen Währungen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here