Huobi, KuCoin und über 140 Kryptobörsen im Fadenkreuz: Britische Regulierungsbehörde aktualisiert Warnliste

0
88



Die Finanzmarktaufsicht in Großbritannien hat am 8. Oktober mehrere Kryptobörsen auf ihre Warnliste nicht zugelassener Firmen gesetzt, die Kunden “meiden sollten”.

Insgesamt wurden 143 neue Unternehmen auf die Warnliste gesetzt, darunter große Börsen wie HTX und KuCoin. Auf der Warnliste steht nicht viel, lediglich die Warnung: “Sie sollten Geschäfte mit dieser Firma vermeiden.”

In Großbritannien jedoch müssen Firmen, die “Krypto-Aktivitäten” durchführen dürfen, entweder bei der FCA registriert sein oder einen vorübergehenden Status erhalten haben. Im Juli deutete Jayson Probin, Leiter der Krypto-Finanzwerbung bei der FCA, an, dass die Nichteinhaltung der Vorschriften zu strafrechtlichen Konsequenzen führen könnte:

“Wir werden hart gegen Personen vorgehen, die illegal unter britischen Verbrauchern werben. Das kann unter anderem bedeuten, dass wir Firmen auf unsere Warnliste setzen und sie auffordern, Webseiten, Social-Media-Konten, Apps und alle anderen Werbemaßnahmen, die gegen die Vorschriften verstoßen, zu entfernen, sowie Vollstreckungsmaßnahmen einzuleiten.”

Im August gab die FCA bekannt, sie habe seit 2020 291 Registrierungsanträge erhalten und nur 38 davon genehmigt, was etwa 13 Prozent entspricht. Die Liste der FCA zu registrierten Krypto-Asset-Anbietern umfasst derzeit 42 Unternehmen wie Bitstamp, Revolut und Gemini.

PayPal hat kürzlich Krypto-Transaktionen für seine britischen Kunden eingestellt, um einen Weg zu finden, wie das Unternhmen die Anforderungen der FCA erfüllen kann. Auch die in Dubai ansässige Kryptowährungsbörse Bybit stellte Ende September aufgrund von “regulatorischen Änderungen” alle ihre Dienste in Großbritannien ein.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here