Großbritannien veröffentlicht Pläne zur Regulierung von Stablecoins

0
80



Die Regierung von Großbritannien hat eine Aktualisierung ihrer Pläne zur Regulierung von an Fiat gekoppelten Stablecoins veröffentlicht. Das Dokument vom 30. Oktober soll die Verwendung von an Fiat gekoppelten Stablecoins in britischen Zahlungsketten erleichtern und regulieren.

Dem Dokument zufolge will das Finanzministerium dem Parlament im Jahr 2024 eine spezifische Gesetzgebung vorlegen und damit die Regulierung von an Fiat gekoppelten Stablecoins der Financial Conduct Authority (FCA) auftragen.

Insbesondere will das Finanzministerium die von der FCA autorisierten lokalen Unternehmen zu “Arrangers of Payment” machen und ihnen die Verantwortung dafür geben, dass die Stablecoins aus dem Ausland den lokalen Standards entsprechen.

Nicht an Fiat gekoppelte Stablecoins, darunter algorithmische Stablecoins, sind in regulierten Zahlungsketten nicht zugelassen. In dem Dokument wird jedoch kein direktes Verbot ausgesprochen, sondern es heißt, “diese Transaktionen sind unreguliert”. Darüber hinaus unterliegen sie nach Ansicht des Finanzministeriums den gleichen Anforderungen wie nicht an Fiat gekoppelte Krypto-Assets.

Bei den Standard-Stablecoins bekommt die FCA die Befugnis, von den Stablecoin-Emittenten zu verlangen, dass sie alle Reserven in einem gesetzlichen Trust halten. Die Bedingungen der Treuhandgesellschaft werden in den FCA-Vorschriften festgelegt, einschließlich der Rückkaufsverpflichtungen im Falle einer Insolvenz des Unternehmens. Im letzteren Fall müssen die britischen Stablecoin-Emittenten ein Insolvenzverfahren durchlaufen.

Der zentrale Rahmen für alle Arten von Kryptowährungen, nämlich der Financial Services and Markets Act, wurde im House of Lords, dem Oberhaus des britischen Parlaments, im Juni 2023 verabschiedet. In dem Dokument des Finanzministeriums wird wiederholt auf den Gesetzentwurf Bezug genommen und er wird als FCMA 2023 bezeichnet. Unter dem FCMA 2023 erhalten das Finanzministerium, die Bank von England und die FCA ihre Befugnisse zur Regulierung von Kryptowährungen und insbesondere von Stablecoins.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here