BitGo sichert sich für Deutschland Krypto-Verwahrlizenz von der BaFin

0
69



Der große Krypto-Verwahrer BitGo kann sich mehr als drei Jahre nach der Gründung einer speziellen lokalen Tochtergesellschaft endlich über eine Zulassung in Deutschland freuen.

BitGo hat nun eine entsprechende Krypto-Verwahrlizenz von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erhalten, wie Finance Magnates am 1. November berichtet. Das Unternehmen verwahrt allerdings bereits seit 2019 Krypto-Vermögenswerte wie Bitcoin (BTC) für seine deutschen Kunden im Rahmen einer vorübergehenden Ausnahmeregelung mit der BaFin.

Die neue deutsche Lizenz sichert die Präsenz von BitGo auf dem europäischen Markt und ist ein wichtiger Meilenstein für BitGo, wie Dejan Maljevic, Geschäftsführer von BitGo Europe, betont.

„Die BaFin gilt als einer der weltweit wichtigsten Trendsetter bei der Regulierung von Kryptowährungen“, so Maljevic weiter und fügte hinzu, dass die Lizenz „das Zukunftspotenzial digitaler Vermögenswerte eröffnet und gleichzeitig einen sicheren regulatorischen Rahmen schafft“.

BitGo und die BaFin haben bis Redaktionsschluss noch nicht auf die Anfrage von Cointelegraph geantwortet.

BitGo mit Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien, hat ursprünglich im Februar 2020 zwei regulierte Verwahrstellen in Deutschland und der Schweiz gegründet. Die deutsche Tochtergesellschaft von BitGo, BitGo Deutschland, begann sofort mit der Erbringung von Verwahrungsdienstleistungen und sollte dann im November 2020 eine ordnungsgemäße Zulassung beantragen.

Im März 2021 erhielt BitGo eine New Yorker Verwahrlizenz, die es dem Unternehmen ermöglichte, als unabhängiger Verwahrer in dem einflussreichen Bundesstaat zu agieren.

Die jüngste Nachricht kommt kurz nachdem BitGo im August 2023 in einer Serie-C-Finanzierungsrunde 100 Millionen US-Dollar eingesammelt hat, wodurch die Bewertung des Unternehmens auf 1,75 Milliarden US-Dollar gestiegen ist. Mit der Unterstützung von großen Investmentfirmen wie Goldman Sachs und Galaxy hat BitGo Medienberichten zufolge zudem Gespräche über mindestens zwei Übernahmedeals aufgenommen.

Der regulatorische Meilenstein von BitGo in Deutschland ist ein weiteres Zeichen für die wachsende Akzeptanz von Kryptowährungen in der Bundesrepublik. Laut einem Bericht von Chainalysis vom Oktober 2023 ist Deutschland nach dem Vereinigten Königreich die zweitgrößte Krypto-Wirtschaft in der Region Mittel-, Nord- und Westeuropa.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here