Bitcoin ist ein „internationales Finanzprodukt“ – BlackRock-Chef lobt BTC

0
83



BlackRock-Chef Larry Fink hat sich im amerikanischen Fernsehen positiv über Bitcoin (BTC) geäußert, allerdings wohl nicht ganz uneigennützig, denn die einflussreiche Vermögensverwaltung hat erst vor kurzem in den USA einen „Direkt-ETF“ für die Kryptowährung beantragt.

Die entsprechenden Äußerungen hat Fink am 5. Juli gegenüber Fox Business gemacht, als er zunächst ausführte, dass die Rolle von Krypto eine Art „Digitalisierung von Gold“ ist. Deshalb sollten die amerikanischen Aufsichtsbehörden einen direkt an Bitcoin gekoppelten Indexfonds erlauben, um den Zugang zu dem Finanzprodukt zu demokratisieren. Fink hat in der Vergangenheit bereits mehrfach zu den Entwicklungen der Kryptobranche Stellung bezogen, darunter auch der Zusammenbruch der Kryptobörse FTX Ende 2022.

„So viel ist klar: Bitcoin ist ein internationales Finanzprodukt“, wie der BlackRock-Chef schlussfolgert. Dem fügt er an: „Unabhängig von einzelnen Landeswährungen, weshalb es als alternatives Finanzprodukt für die Menschen taugt.“

Fink ist der Ansicht, dass Anleger BTC als Absicherungsmittel gegen Inflation bzw. gegen die Abwertung von Landeswährungen nutzen können. Und seine Worte haben Gewicht, denn BlackRock verwaltet Vermögen in Höhe von mehr als 9 Bio. US-Dollar (Stand April 2023). Die Feststellung des CEOs könnte also innerhalb und außerhalb der Kryptobranche hohe Wellen schlagen.

In den sozialen Medien reagierten die Krypto-Anleger bereits positiv auf das Interview von Fink, wobei ein Nutzer sogar prognostiziert, dass es dadurch zumindest einen kleinen „Fink-Aufschwung“ geben könnte. Und in der Tat konnte sich der Bitcoin-Kurs zuletzt auf ein neues Jahreshoch verbessern.

Doch BlackRock will auch aktiv auf dem Markt mitmischen, denn in Zusammenarbeit mit der Coinbase hat die Investmentfirma jüngst einen direkten Bitcoin-Indexfonds (ETF) bei der US-Börsenaufsicht SEC beantragt. Obwohl die Behörde bis jetzt alle derartigen ETFs abgelehnt hat, gehen die Experten davon aus, dass zumindest für die wichtige Vermögensverwaltung die Chancen besser stehen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here