Kryptobörse Poloniex nach dem 100 Mio. US-Dollar Hackangriff: Abhebungen bald wieder möglich

0
90



Justin Suns Kryptowährungsbörse Poloniex macht sich bereit, den Betrieb wieder aufzunehmen, nachdem sie im November gehackt wurde, wie es in einer offiziellen Unternehmensmitteilung vom 15. November heißt.

In der Erklärung sagt das Unternehmen, die Plattform habe die Wiederherstellung nach dem 100-Millionen-Dollar-Hack “größtenteils abgeschlossen”.

“Die Plattform funktioniert jetzt reibungslos”, so Poloniex in ihrem jüngsten Update zur Wiederaufnahme der Ein- und Auszahlungen. Die Börse hat eine “Top-Tier-Sicherheitsprüfungsfirma” engagiert, um die Sicherheit der Gelder auf Poloniex zu verbessern und bereitet sich darauf vor, Abhebungen bald wieder aufzunehmen, wie das Unternehmen erklärte. Außerdem hieß es dazu:

“Derzeit befinden sie sich in der Endphase des Sicherheitsaudits und der Verifizierungsprozesse für Poloniex. Nach Abschluss des Audits werden wir die Ein- und Auszahlungen auf unserer Plattform umgehend wieder aufnehmen.”

Das Unternehmen fügte hinzu, der “Bewertungsprozess” würde noch laufen und werde voraussichtlich noch einige Tage dauern.

Auf Poloniex kam es am 10. November zu einem Angriff, bei dem Hacker mindestens 100 Millionen US-Dollar in Kryptowährung von der Börse stehlen konnten. Das Poloniex-Team deaktivierte daraufhin die Wallet, nachdem es die verdächtigen Abflüsse entdeckt hatte. Nach Angaben des Blockchain-Sicherheitsunternehmens CertiK handelte es sich bei dem Vorfall wahrscheinlich um eine “Kompromittierung von privaten Schlüsseln”.

Poloniex-Eigentümer Sun, der die Börse im Jahr 2019 übernommen hat, meldete sich kurz nach der Deaktivierung der Wallet durch Poloniex auf X (ehemals Twitter) und erklärte, das Team untersuche den Hack-Vorfall bereits. Sun versprach, dass die betroffenen Nutzer vollständig entschädigt werden und behauptete, Poloniex sei in einer “eine gesunden finanziellen Situation”. Sie wolle mit anderen Börsen zusammenarbeiten, um die verlorenen Gelder wiederzuerlangen.

Anfang 2023 stimmte Poloniex einem Vergleich in Höhe von 7,6 Millionen US-Dollar zu, nachdem das Office of Foreign Asset Control des US-Finanzministeriums der Börse mehr als 65.000 offensichtliche Verstöße gegen mehrere Sanktionen vorgeworfen hatte.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here