Bitcoin (BTC) verliert Wochenendgewinne, Monatsabschluss für Mai enttäuscht

0
102


Bitcoin (BTC) ist am 1. Juni auf eine wichtige Marke zurückgefallen, womit der Monatsabschluss für den Mai enttäuscht hat.

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: TradingView

BTC füllt CME Futures-Gap

Wie die Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView entsprechend zeigen, ist der Bitcoin-Kurs zum Ende des Vormonats zurück unter 27.000 US-Dollar abgerutscht.

Damit hat die marktführende Kryptowährung ihren Zugewinn vom Wochenende schon wieder vollständig abgegeben und befindet sich wieder in der gültigen Preisspanne.

Diese Spanne – in der sich der Bitcoin schon seit Mitte April bewegt – erstreckt sich unterhalb der 27.000 US-Dollar-Marke.

CME Bitcoin-Futures. Quelle: TradingView

Beim aktuellen Rücklauf hat der Bitcoin-Kurs immerhin die Lücke der CME Futures „gefüllt“, die sich durch den Aufschwung vom Wochenende ergeben hatte.

„Wenn solche Lücken gefüllt werden, dann ist der Boden in der Regel schon nahe“, wie der Trader Jelle daraus optimistisch schließt.

In einem weiteren Post argumentiert der Experte, dass der Bitcoin-Kurs schon bald über 30.000 US-Dollar klettern könnte, denn die „fallende Keilformation“ läuft mit abnehmender Volatilität auf ihr Ende zu.

Der Analyst Daan Crypto Trades bleibt trotz dieser Konstellation allerdings vorsichtig, solange sich keine klare Stoßrichtung abzeichnet.

„Im Bereich um 26.750 US-Dollar kommt das CME Gap mit der Golden Pocket im Fibonacci-Retracement zusammen. Warten wir ab, wie der Kurs reagiert, sobald dies passiert“, wie der Trader seine abwartende Haltung erklärt. Und weiter:

„Aktuell keine gute Situation um neue Trades einzugehen.“

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: Daan Crypto Trades/ Twitter

Sein Kollege Skew sieht ebenfalls kaum positive Vorzeichen in der momentanen Marktlage.

„Die Lücke ist jetzt gefüllt, aber der Markt bleibt schwach“, wie der Krypto-Trader feststellt. Dem fügt er an:

„Erst oberhalb von 27.400 bzw. 27.200 US-Dollar würden wir neue Stärke sehen.“

Bitcoin wieder Durchschnitt

Insgesamt schließt der Bitcoin-Kurs den Mai mit einem enttäuschenden Minus von 7 % ab, wie die Daten von CoinGlass zeigen. Im Großen und Ganzen bleibt die mittelfristige Performance jedoch durchschnittlich.

Die führende Kryptowährung liegt für das Q2 bisher 5,5 % im Minus gegenüber einem Q1 mit einem Plus von über 70 %.

Bitcoin-Monatsabschlüsse (Screenshot). Quelle: CoinGlass

Die Analysten der Trading-Plattform DecenTrader erwarten deshalb auf kurze Sicht noch keine schnelle Trendwende.

So sind die firmeneigenen Kennzahlen und Indikatoren auf „moderat negativ“ und „rückläufig“ gestellt, und peilen die Moving Averages (MAs) auf der Unterseite als nächste Kursziele an.

Diese sind der 200-Week MA bei 26.250 US-Dollar, der 20-Week MA bei 26.000 US-Dollar und der 200-Day MA bei 23.035 US-Dollar.

„Bitcoin kämpft aktuell mit der Liquidität, aber die Unterseite ist zumindest durch den 200WMA gesichert. Auf der Oberseite haben wir erst oberhalb von 30.000 US-Dollar wieder bedeutende Liquidität“, wie die Experten in ihrem Twitter-Thread schlussfolgern.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here