Bitcoin (BTC) Velocity auf Tiefstand wie vor Rekordlauf von 2021

0
65


Die On-Chain-Aktivität von Bitcoin (BTC) ist aktuell auf einem Niveau wie zuletzt vor der großen Kletterpartie von 2021, die das geltende Allzeithoch mit sich gebracht hat.

Ki Young Ju, der CEO des Analysedienstes CryptoQuant, stellt am 25. August entsprechend fest, dass die sogenannte Bitcoin Velocity zurzeit auf einem mehrjährigen Tief liegt.

Bitcoin stagniert bei 26.000 US-Dollar

In der Tat scheint der Bitcoin-Kurs momentan ziemlich festgefahren, denn schon seit Monaten gibt es keine richtige Stoßrichtung, was auch die kurzfristige Entwicklung merkbar abflauen lässt.

Dieser Umstand wird durch die Kennzahl Velocity verdeutlicht, die die Bewegungsrate der einzelnen Bitcoin-Währungseinheiten im Netzwerk abbildet,

Laut CryptoQuant befindet sich der Indikatoren im Tagesdiagramm auf einem Tiefstand, der zuletzt im Oktober 2020 verzeichnet wurde.

„Die momentane Situation hat zwei Seiten“, wie Ki dahingehend kommentiert. Und führt aus:

„Einerseits kann sie positiv interpretiert werden, denn die Wale halten, oder negativ, denn die Währungseinheiten gehen nicht an neue Investoren.“

Bitcoin Velocity. Quelle: CryptoQuant

Ki verweist in diesem Kontext auf die fehlende Handelsaktivität unter den Tradern mit hohen Handelsvolumen, die umso mehr vermuten lässt, dass sich der Markt in einer Art Wartestellung befindet.

Wie Cointelegraph berichtet hat, traten die neuen Investoren wiederum hauptsächlich zum Jahresbeginn in den Markt ein, als BTC im 1. Quartal eine regelrechte Siegesserie mit einem Zugewinn von insgesamt fast 70 % aufstellen konnte.

RSI weiter im Keller

Der Verweis auf das Handelsvolumen ist allerdings auch aus anderem Grund sinnvoll.

Nachdem dieses Ende 2020 ein langfristiges Tief erreicht hatte, kletterte es anschließend gemeinsam mit dem Bitcoin-Kurs über die damals noch so wichtige 20.000 US-Dollar-Marke und auf ein neues Rekordhoch.

Im Gegensatz zu damals scheint Bitcoin heute bereits bei einem Kurs von 26.000 US-Dollar weitestgehend überverkauft gemäß dem Relativen Stärkeindex (RSI) von  Cointelegraph Markets Pro und TradingView.

Wie Cointelegraph berichtet, hat der 12-Stunden RSI zuletzt seinen tiefsten Wert in fünf Jahren verzeichnet und muss sich von diesem Rückgang erst noch erholen. Das Interesse der Anleger lässt also noch immer auf sich warten.

Bitcoin-Kursdiagramm mit RSI. Quelle: TradingView




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here