Bestände von nordkoreanischer Lazarus Group

0
68


Laut aktuellen Daten besitzt die nordkoreanische Hackergruppe Lazarus Group etwa 47 Millionen US-Dollar in Kryptowährung, den Großteil davon in Bitcoin (BTC).

Nach den Daten von Dune Analytics, die wiederum von 21.co, der Muttergesellschaft von 21Shares, stammen, halten Wallets mit Verbindungen zur Lazarus Group derzeit digitale Vermögenswerte im Wert von rund 47 Millionen US-Dollar, darunter 42,5 Millionen US-Dollar in BTC, 1,9 Millionen US-Dollar in Ether (ETH), 1,1 Millionen US-Dollar in BNB (BNB) und weitere 640.000 US-Dollar in Stablecoins, hauptsächlich Binance USD (BUSD).

Die Summe belief sich jedoch auf deutlich weniger als 86 Millionen US-Dollar, die die Gruppe am 6. September noch besaß. Kurz zuvor fand der Hack auf Stake.com statt, in den Lazarus verwickelt war.

Das Dune-Dashboard verfolgt 295 Wallets, von denen das United States Federal Bureau of Investigation (FBI) und das Office of Foreign Assets Control (OFAC) sagt, sie befänden sich im Besitz der Hackergruppe.

Lazarus Group, Krypto-Bestände. Quelle: Dune Analytics

Überraschenderweise hält die Gruppe keine Dateschutz-Coins wie Monero (XMR), Dash (DASH) oder Zcash (ZEC), die eigentlich viel schwieriger zu verfolgen sind.

Die Lazarus-Krypto-Wallets sind indes immer noch sehr aktiv, die letzte Transaktion wurde am 20. September verzeichnet.

21.co wies auch darauf hin, dass die Bestände der Gruppe wahrscheinlich viel höher sind als berichtet wird. “Wir sollten beachten, dass es sich hierbei um eine konservative Schätzung der Krypto-Bestände der Lazarus Group handelt, die auf öffentlich zugänglichen Informationen basiert”, wie es von dem Unternehmen hieß.

Am 13. September berichtete Cointelegraph, dass die Lazarus Group den Angriff auf die Krypto-Börse CoinEx durchgeführt habe, bei dem mindestens 55 Millionen US-Dollar gestohlen wurden.

Das FBI glaubt, dass Lazarus auch hinter den Hacks auf Alphapo, CoinsPaid und Atomic Wallet steckt. Die Gruppe hat so im Jahr 2023 insgesamt mehr als 200 Millionen US-Dollar gestohlen.

Chainalysis berichtet jedoch, dass die Krypto-Diebstähle durch nordkoreanische Hacker gegenüber 2022 um 80 Prozent zurückgegangen seien. Bis Mitte September hatten mit Nordkorea verbundene Gruppen insgesamt 340,4 Millionen US-Dollar an Kryptowährungen gestohlen, verglichen mit einem Rekordwert von 1,65 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022.

Ende letzter Woche warnten die US-Bundesbehörden vor einem “erheblichen Risiko” für potenzielle Angriffe auf Einrichtungen des US-Gesundheitswesens und des öffentlichen Gesundheitssektors durch die Lazarus Group.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here