SPX, DXY, Bitcoin (BTC), Ether (ETH)

0
77


Der S&P 500 Index (SPX) stieg in der vergangenen Woche um 2,24 Prozent und verzeichnete damit das dritte wöchentliche Plus in Folge. Im Vergleich dazu schaffte Bitcoin (BTC) einen deutlich kleineren Zuwachs von 0,8 Prozent, was auf eine Konsolidierung unter 38.000 US-Dollar hindeutet. Die Aussichten für Risikoanlagen sind weiter optimistisch, da der US-Dollar-Index allmählich fällt.

Krypto-Anleger haben ihre Bitcoin-Bestände selbst nach der 125-Prozent-Rallye im Jahr 2023 gehalten, was auf langfristigen Optimismus hindeutet. Der Mitbegründer von Reflexivity William Clemente postete einen Chart von Glassnode auf X (ehemals Twitter), der zeigt, dass 70 Prozent der Bitcoin im Umlauf im letzten Jahr nicht verkauft oder bewegt wurden.

Krypto-Markt, Tagesübersicht. Quelle: Coin360

Investoren weltweit haben auch stärker in Kryptowährungs-Börsenprodukte (ETPs) im Jahr 2023 investiert, wie es in einem Bericht der digitalen Vermögensplattform Fineqia heißt. Fineqia berichtete, das das verwaltete Krypto-ETP-Vermögen sei vom 1. Januar bis zum 31. Oktober 2023 um 91 Prozent gestiegen.

Droht Bitcoin eine tiefere Korrektur, wenn er es nicht über den Widerstand schafft? Werden die Altcoins ebenfalls nachgeben oder könnten sie sich dem Trend widersetzen? Sehen wir uns die Charts dazu an.

S&P 500 Index Kursanalyse

Der S&P 500 Index ist am 14. November über die Abwärtstrendlinie geklettert und signalisiert damit das Ende der Korrektur.

SPX-Tageschart. Quelle: TradingView

Die gleitenden Durchschnitte haben eine bullische Überkreuzung gemacht und der Relative Strength Index (RSI) befindet sich im überkauften Bereich. Das deutet darauf hin, dass die Bullen die Oberhand haben. Es gibt einen kleinen Widerstand in der Zone zwischen 4.512 und 4.541, der zu einem Rückgang führen könnte.

Weiter unten dürfte der 20-Tage-EMA bei 4.395 als starke Unterstützung dienen. Wenn der Kurs sich von diesem Niveau aus erholt, deutet das darauf hin, dass der Trend ins Positive gedreht hat. Das würde die Aussichten auf einen Anstieg auf 4.650 verbessern.

Wenn der 20-Tage-EMA jedoch nachgibt, könnte der Index auf den 50-Tage-SMA bei 4.340 fallen. Die Verkäufer müssen den Kurs unter diese Unterstützung sinken lassen, um Stärke zu signalisieren.

US Dollar Index Kursanalyse

Der US-Dollar Index drehte am 14. November vom 20-Tage-EMA bei 105 nach unten ab und fiel unter den fallenden Kanal.

DXY Tageschart. Quelle: TradingView

Damit begann eine Korrektur, die nun das 50-Prozent-Fibonacci-Retracement-Niveau bei 103,46 erreicht hat. Der 20-Tage-EMA dreht allmählich nach unten und der RSI befindet sich nah an der überverkauften Zone, was darauf hindeutet, dass die Bären die Kontrolle haben.

Wenn die Marke von 103,46 unterschritten wird, könnte sich der Rückgang bis auf das 61,8-Prozent-Fibonacci-Retracement-Niveau bei 102,55 erstrecken. Die Käufer werden die Zone zwischen 103,46 und 102,55 wahrscheinlich heftig verteidigen. Das erste Anzeichen von Stärke wäre ein Ausbruch und Schluss über dem 20-Tage-EMA.

Bitcoin Kursanalyse

Nachdem Bitcoin am 20-Tage-EMA bei 35.925 US-Dollar Unterstützung gefunden hat, bewegt er sich allmählich auf den wichtigen Widerstand bei 38.000 US-Dollar zu. Die Bären haben dieses Niveau in der Vergangenheit zweimal verteidigt und werden das daher erneut versuchen.

BTC/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Wenn der Kurs von dem Widerstand stark nach unten dreht und unter den 20-Tage-EMA fällt, könnte das die Stop-Losses einiger Händler auslösen. Das könnte dann zu einer Korrektur des BTC/USDT-Paares bis auf 34.000 US-Dollar und dann 32.400 US-Dollar führen.

Sollten die Bullen jedoch den Widerstand bei 38.000 US-Dollar durchbrechen, würde das den Beginn der nächsten Etappe des Aufwärtstrends bedeuten. Das Paar könnte dann bis auf 40.000 US-Dollar klettern, was sich erneut als bedeutender Widerstand erweisen dürfte. Die steigenden gleitenden Durchschnitte und der hohe RSI deuten darauf hin, dass der Weg des geringsten Widerstands nach oben führt.

Ether Kursanalyse

Ether (ETH) hat ein großes steigendes Dreieck gebildet, das bei einem Ausbruch und Schluss über 2.200 US-Dollar abgeschlossen ist. Das Ziel dieser bullischen Konstellation liegt bei 3.400 US-Dollar.

ETH/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Die Bullen kaufen die Rückgänge auf den 20-Tage-EMA bei 1.949 US-Dollar auf, was darauf hindeutet, dass niedrigere Niveaus weiterhin Käufer anziehen. Wenn sich der Kurs über der psychologisch wichtigen Marke von 2.000 US-Dollar hält, könnte das ETH/USDT-Paar eine Erholung auf 2.090 US-Dollar und dann auf 2.200 US-Dollar versuchen.

Wenn der Kurs jedoch nach unten dreht und unter den 20-Tage-EMA fällt, ist das ein Zeichen dafür, dass die Bären bald erneut versuchen werden, den Kurs zu senken. Das Paar könnte dann auf den 50-Tage-SMA bei 1.779 US-Dollar fallen.

Dieser Artikel stellt keine Anlageberatung oder -empfehlung dar. Jedes Investment und jeder Handel geht mit Risiken einher und man sollte selbst rechercheiren, bevor man eine Entscheidung trifft.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here