Crypto.com erhält Zulassung in den Niederlanden

0
83



Crypto.com ist das nächste Krypto-Unternehmen, das von der niederländischen Zentralbank grünes Licht erhalten hat, um seine Dienste in den Niederlanden anbieten zu dürfen.

Wie die Krypto-Handelsplattform entsprechend bekanntgegeben hat, ist sie ab sofort als Krypto-Dienstleister bei der De Nederlandsche Bank (DNB) registriert, nachdem die Zentralbank zuvor eine umfassende Überprüfung der Geschäftstätigkeiten von Crypto.com und der Einhaltung der Anforderungen des Landes zur Verhinderung von Geldwäsche (AML) und Terrorfinanzierung (CFT) durchgeführt hat.

Wie bereits berichtet, sind derzeit 36 Unternehmen, die mit Kryptowährungen zu tun haben, bei der holländischen Zentralbank registriert. Dazu gehören unter anderem Coinbase Europe, eToro und Bitstamp, die also ebenfalls die Genehmigung haben, in den Niederlanden tätig zu sein.

Cointelegraph hat exklusiv mit Tobias Oudejans, dem DNB-Pressesprecher für Aufsicht, Fintech, Kryptowährungen und Zahlungssysteme gesprochen, der jedoch zu bedenken gibt, dass die DNB aufgrund aufsichtsrechtlicher Vorgaben keine Kommentare zu konkreten Registrierungen abgeben könne.

Oudejans stellt klar, dass die Registrierung den Krypto-Dienstleistern allen voran erlaubt, Krypto-Wallets für Kunden bereitzustellen und den Umtausch von Fiat-Währungen und Kryptowährungen zu verarbeiten.

Die Dienste von Crypto.com waren in den Niederlanden bereits vor der Registrierung zugänglich. Oudejans bestätigt dahingehend gegenüber Cointelegraph, dass in den Niederlanden ansässige Nutzer auch unregistrierte Dienste nutzen dürfen. Ein Unternehmen ohne Registrierung würde jedoch dann illegal handeln, wenn es seine Dienste bei potenziellen niederländischen Nutzern aktiv vermarktet oder bewirbt.

Binance kündigte vor kurzem hingegen an, dass die führende Kryptobörse ihre Bemühungen um eine Registrierung als KryptoDienstleister in den Niederlanden aufgeben und seine Geschäftstätigkeit in dem Land einstellen würde, nachdem sie keine Genehmigung von der DNB erhalten hatte.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here