Cathie Wood Investmentfirma verkauft 130.000 Coinbase-Aktien

0
82


Die einflussreiche Investorin Cathie Wood bucht jetzt erste Teilgewinne ihrer Investitionen in die führende amerikanische Kryptobörse Coinbase aus.

Wie ARK Invest, die Investmentfirma von Wood, am 11. Juni entsprechend vermeldet hat, hat sie 135.152 Coinbsae-Aktien im Wert von knapp 12 Mio. US-Dollar aus ihrem ARK Innovation ETF abverkauft. Laut den offiziellen Unterlagen entspricht dies ca. 0,14 % des Gesamtvermögens des Fonds.

Der Verkauf kommt zu einem Zeitpunkt, an dem der Aktienkurs von Coinbase stark angestiegen ist. Am 11. Juli überstieg der Kurs der Kryptobörse zuletzt kurzzeitig die Marke von 90 US-Dollar, ehe es wieder zurück auf etwa 82 US-Dollar ging. Nach dem Verkauf schloss die Aktie am Dienstag dann bei 89 US-Dollar.

Gemäß den TradingView-Daten ist die Coinbase-Aktie im letzten Monat um mehr als 60 % gestiegen, während der Anstieg seit Jahresbeginn sogar bei mehr als 140 % liegt.

Coinbase-Aktienkurs. Quelle: TradingView

Der jüngste Verkauf durch ARK ist erst das zweite Mal, dass Wood in diesem Jahr Gewinne aus Coinbase-Aktien mitgenommen hat. Am 21. März verkaufte ARK entsprechend 160.887 Coinbase-Aktien aus dem ARK Fintech Innovation ETF für 13,5 Mio. US-Dollar, also etwa 84 Dollar pro Aktie.

Bevor nun neue Gewinne aus den übrigen Coinbase-Anteilen von ARK erzielt wurden, hat Wood die Aktie zwischenzeitlich weiter für ihre ARK-Fonds akkumuliert. Allein im Juni kaufte ARK Coinbase-Aktien im Wert von rund 40 Mio. US-Dollar. Zuvor hatte die Investmentfirma im April und Mai Aktien im Wert von rund 33 Mio. US-Dollar und im März Coinbase-Aktien im Wert von 117 Mio. US-Dollar gekauft.

Mehrere Coinbase-Führungskräfte, darunter CEO Brian Armstrong, haben ihre Aktien selbst verkauft, als der Kurs der Handelsplattform in den letzten Monaten gestiegen ist. Am 6. Juli verkauften Armstrong und mehrere andere leitende Coinbase-Manager insgesamt 88.058 Aktien im Wert von etwa 6,9 Mio. US-Dollar. Zuvor hatte auch Jennifer Jones, die Leiterin der Buchhaltung von Coinbase, am 29. Juni 74.375 Aktien veräußert und dabei 5,2 Mio. US-Dollar eingenommen.

Der Zugewinn der Coinbase-Aktie kommt trotz der Tatsache, dass die Börse mit einer Klage wegen vermeintlichen Verstößen gegen das Wertpapierrecht von der US-Börsenaufsicht SEC konfrontiert ist. Der Anstieg könnte darauf zurückzuführen sein, dass Coinbase im jüngsten Antrag der einflussreichen Vermögensverwaltung BlackRock auf einen direkten Bitcoin-ETF als Geschäftspartner genannt wird.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here