Cathie Woods ARK Invest verkauft Grayscale Bitcoin Trust Aktien

0
80


Die Investmentfirma ARK verkauft Aktien des Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) inmitten des derzeitigen Marktaufschwungs. Dieser geht auf die Spannung im Zusammenhang mit einem BTC-Spot-ETF zurück.

Am 23. Oktober verkaufte ARK, unter der Leitung der Bitcoin (BTC)-freundlichen Investment-Veteranin Cathie Wood, 100.739 GBTC-Anteile im Wert von 2,5 Millionen US-Dollar aus seinem ARK Next Generation Internet ETF (ARKW), wie aus einer Handelsmeldung hervorgeht.

Die Transaktion findet zu einem Zeitpunkt statt, an dem der GBTC ein Mehrmonatshoch erreicht hat und erstmals seit Mai 2022 auf 24,7 US-Dollar geklettert ist. Daten von TradingView zufolge ist GBTC seit Jahresbeginn um mehr als 200 Prozent und in den letzten 30 Tagen um fast 30 Prozent gestiegen.

Der GBTC-Verkauf ist die erste offiziell gemeldete GBTC-Transaktion von ARK seit November 2022, als das Unternehmen 450.272 GBTC-Aktien im Wert von 4,5 Millionen US-Dollar für ARKW kaufte.

Der kürzliche GBTC-Verkauf macht etwa 2 Prozent des gesamten GBTC-Wertes im ARKW-Portfolio aus, der sich auf 122,6 Millionen US-Dollar beläuft (Stand: 23. Oktober). GBTC ist der Vermögenswert mit dem größten Anteil beim ARKW und macht 10,4 Prozent bei dem Produkt aus, gefolgt von Coinbase und Roku mit jeweils 9 Prozent und 7,4 Prozent.

Drei größte Vermögenswerte beim ARK Next Generation Internet ETF. Quelle: ARK

Nach Angaben des Bitcoin-Befürworters Samson Mow könnte der kürzliche GBTC-Verkauf von ARK damit zusammenhängen, dass das Unternehmen auf eine Entscheidung der US-Börsenaufsicht SEC bezüglich seines Antrags auf Zulassung eines Bitcoin-ETF wartet. Grayscale reichte am 19. Oktober eine neue BTC-ETF-Registrierungserklärung bei der SEC ein, wenige Tage nachdem ARK seine Bitcoin-ETF-Spotanmeldung am 11. Oktober geändert hatte.

“Es macht Sinn für ARK, GBTC jetzt zu verkaufen, da der Abschlag geringer wird und sie ihren eigenen ETF-Antrag laufen haben”, so Mow gegenüber Cointelegraph.

Einige Online-Händler glauben auch, dass, wenn ARK einen Spot-Bitcoin-ETF genehmigt bekommt, das Unternehmen seinen ETF wahrscheinlich als größte Position beim ARKW platzieren und GBTC abstoßen würde.

Neben dem Verkauf von GBTC verkaufte ARK auch 32.158 Coinbase-Aktien aus dem ARKW und 10.455 Coinbase-Aktien aus dem ARK Fintech Innovation-Fonds für insgesamt 3,4 Millionen US-Dollar. Die Investmentfirma hat zudem auch Robinhood-Aktien und kaufte am 23. Oktober 32.158 Aktien im Wert von 300.000 US-Dollar für den ARKW.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here