Bitcoin-Kurs (BTC) nur noch kurz unter 40.000 US-Dollar – „Genießt es, so lange ihr könnt“

0
49


Bitcoin (BTC) Anleger sollten die aktuelle Gelegenheit wahrnehmen, die marktführende Kryptowährung noch unterhalb von 40.000 US-Dollar kaufen zu können, wie ein renommierter Krypto-Analyst nun meint.

In einem entsprechenden Beitrag vom 24. November auf X (ehemals Twitter) mahnt Analyst PlanB, der Erfinder des viel zitierten Stock-To-Flow (S2F) Prognosemodells, dass die derzeitigen Preise für BTC nicht mehr lange Bestand haben werden.

PlanB: Zeit für 40.000 US-Dollar läuft ab

Laut der Einschätzung von PlanB wird der Bitcoin-Kurs bald noch viel höher klettern als das jüngste 18-monatige Hoch, weshalb die Zeit langsam ablaufe, um noch unterhalb von 40.000 US-Dollar in BTC investieren zu können.

Der für seine optimistischen langfristigen Kursprognosen bekannte Analyst verweist dahingehend auf den sogenannten „Realized Price“, um seine Vorhersage zu stützen.

Der Realisierte Kurs entspricht der realisierten Marktkapitalisierung von Bitcoin, also der Summe aller Preise zu denen die einzelnen BTC zuletzt bewegt wurden, die wiederum durch die verfügbare Angebotsmenge geteilt wird. Daraus ergibt sich zurzeit ein Wert von knapp unter 21.000 US-Dollar.

Die Bodenbildungen in Bärenmärkten gehen in der Regel damit einher, dass der tatsächliche Kurs unter den realisierten Kurs abrutscht, wohingegen Bullenmärkte zumeist dadurch eingeläutet werden, dass sich der Kurs zurück über den realisierten Kurs aufschwingt. Dabei geraten allen voran die Zeithorizonte über zwei Jahre und fünf Monate in den Blick, da diese speziell die Bewegungen „jüngerer“ Coins berücksichtigen.

Und über diesen steht der momentane Bitcoin-Kurs inzwischen wieder deutlich.

„Genießt Bitcoin unter 40.000 US-Dollar,…so lange ihr könnt“, wie PlanB angesichts dessen flapsig unkt.

Bitcoin-Kurs und Realisierter Kurs. Quelle: PlanB/X

Auf die Frage, ob er vorher nochmal mit einem Abschwung rechne, ging PlanB in den Kommentaren nicht direkt ein, sondern bekräftigte vielmehr, dass er zwischen 2024 bis 2028 – also über den nächsten Halving-Zyklus – von einem durchschnittlichen Bitcoin-Kurs von 100.000 US-Dollar ausgehe.

Experten sehen Bitcoin im sechsstelligen Bereich

Obwohl PlanB in der Vergangenheit teils heftige Kritik für sein S2F-Modell einstecken musste – wobei er einräumte, dass Bitcoin 2021 in der Tat hinter seinen Erwartungen zurückgeblieben ist – werden Prognosen im sechsstelligen Bereich immer häufiger.

Wie Cointelegraph berichtet hatte, scheinen sich die Experten dabei langsam sogar auf 130.000 US-Dollar als mögliches Kursziel für Bitcoin bis Ende 2025 einzuschießen.

Das bevorstehende Halving im April 2024 könnte unterdessen schon mal Kurse um die 46.000 US-Dollar aufrufen.

PlanB hatte Anfang des Monats verlauten lassen, dass sich BTC seiner Meinung nach in einer „Vorlaufphase des Bullenmarktes“ befindet. Der tatsächliche Aufwärtstrend würde demnach noch ausstehen.

Die in diesem Artikel formulierten Einschätzungen und Prognosen sind die des Autors und spiegeln nicht zwangsläufig die Haltung von Cointelegraph dar. Investitionen sind immer risikobehaftet, weshalb Leser im Vorfeld eigene Recherche betreiben sollten.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here