Bitcoin (BTC) vor Aufschwung um 60 Prozent – Langfristige Kursentwicklung lässt hoffen

0
109


Bitcoin (BTC) könnte schon bald einen satten Aufschwung von 60 % hinlegen, sofern ein langfristiges Kursmuster intakt bleibt.

Wie der Experte Mikybull Crypto am8. Juni entsprechend feststellt, zeigen sich im Wochendiagramme positive Vorzeichen für die weitere Kursentwicklung von BTC.

Bitcoin bald bei 40.000 US-Dollar?

Da sich der Bitcoin-Kurs aktuell noch immer in einer engen Preisspanne befindet, die nun schon seit fast drei Monaten besteht, sind die kurzfristigen Aussichten eigentlich eher mau.

So lässt sich aus der jeweiligen Performance in den letzten Tagen kaum eine klare Stoßrichtung erkennen und die 30.000 US-Dollar-Marke wirkt als schier unüberwindbare Hürde.

„Der Markt ist noch immer in derselben Position, in der er schon die letzten Tage verharrt. Lasst euch nicht beirren, platziert eure Trades an den Extrempunkten und wartet ab“, wie der Krypto-Trader seine Strategie für kurze Sicht erklärt. Dem fügt er an:

„Konzentriert euch lieber auf die langfristige Richtung.“

Sein Kollege Mikybull Crypto ist allerdings der Ansicht, dass ebendiese langfristige Betrachtungsweise schon bald auf neue Kursgewinne schließen lässt.

Demnach würde sich im Wochendiagramm von Bitcoin zurzeit ein umgekehrtes Kopf-und-Schultern-Muster komplettieren.

Dieses Kursmuster gilt als das positive Gegenstück zum Kopf-und-Schultern-Muster, das hingegen einen baldigen Abschwung andeutet.

Obwohl sich in den Tagesdiagrammen zuletzt ebenjene Kopf-und-Schultern-Muster am lokalen Hoch von 31.000 US-Dollar gebildet haben, könnte sich auf langfristige Sicht die umgekehrte Variante herauskristallisieren, die wiederum einen größeren Aufschwung andeutet.

„Bitcoin bildet im Wochendiagramm ein umgekehrtes Kopf-und-Schultern-Muster wie im Lehrbuch aus. Zurzeit testet der Kurs dabei die Halslinie nach dem Ausbruch“, wie Mikybull Crypto erklärt. Und weiter:

„Wie wir wissen, gibt der Abstand zwischen Kopf und Halslinie in der Regel die Höhe des nachfolgenden Aufschwungs an, wir gehen also von einem Aufschwung von 60 % für BTC aus.“

Diese Kletterpartie würde den Bitcoin-Kurs beim momentanen Stand also auf knapp 40.000 US-Dollar katapultieren.

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: Mikybull Crypto/Twitter

Werden die Erwartungen noch 2023 übertroffen?

Auch einige andere Trader visieren den Bereich um 40.000 US-Dollar als nächstes Kursziel an.

So sieht Crypto Kaleo die Zone um 40.000 US-Dollar als „Magneten“ für den Bitcoin-Kurs, der in der geltenden Preisspanne bisher erfolgreich seine Supports auf der Unterseite verteidigen konnte.

Der Experte Credible Crypto ist sogar noch etwas optimistischer und meint, dass bei 40.000 US-Dollar für BTC im laufenden Jahr noch längst nicht Schluss ist.

„Die Theorie: ‘Das Bitcoin-Halving ist im April 2024. BTC bewegt sich 12 Monate lang zwischen 20.000 – 40.000 US-Dollar, wo wir alle so viel Bitcoin ankaufen können wie möglich. Sobald das Halving kommt, geht es in den nächsten Bullenlauf bis 2025 über 100.000 US-Dollar und wir alle profitieren.“

„Die Praxis: BTC erreicht schon 2023 ein neues Rekordhoch, das die Mehrheit von uns verpassen wird. Längst nicht alle werden profitieren.“




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here