Bitcoin (BTC)-ETFs kurz vor Zulassung? BitGo-CEO optimistisch und vorsichtig

0
54



Mike Belshe, CEO der Kryptowährungsbörse BitGo, meint, es sehe gut für Bitcoin (BTC)-Spot-ETFs aus. Er betonte jedoch, der Weg dorthin werde auch Herausforderungen mit sich bringen.

In einem Interview mit Bloomberg am 16. November erklärte Belshe, er sei aufgrund der Gespräche zwischen Unternehmen, die einen Bitcoin-Spot-ETF beantragen, und der US-Börsenaufsicht SEC optimistisch, dass eine Zulassung unmittelbar bevorstehe.

Er sagte jedoch auch, die Marktstruktur müsse sich verbessern, bevor die SEC eine endgültige Genehmigung für einen Bitcoin-ETF erteilt:

“Ich denke, es ist ziemlich wahrscheinlich, dass wir eine weitere Runde von ETF-Ablehnungen bekommen, bevor wir die positive Nachricht bekommen.”

Belshe stimmt der SEC zu, dass Kryptobörsen und Verwahrer getrennt werden sollten und betonte, dass diese Bedingung vor der Zulassung erfüllt sein müsse.

Außerdem sprach er auch über Sam Bankman-Fried, den ehemaligen CEO der inzwischen insolventen Kryptobörse FTX, und meinte, dieser habe versucht, FTX zu einem vielseitigen Unternehmen zu machen:

“Vor 15 Monaten kam Sam Bankman-Fried nach Washington D.C. und vertrat seine sieben Kernpunkte der Regulierung. Er sagte im Grunde, lasst mich all diese Funktionen übernehmen, das wird großartig, das wird effizient sein.”

Die Aufregung um die potenzielle Genehmigung eines Bitcoin-Spot-ETF in letzter Zeit hat zudem zu einem beträchtlichen Anstieg der Gebühren auf der Bitcoin-Blockchain geführt.

Am 16. November stiegen die gezahlten Gebühren auf der Bitcoin-Blockchain auf 11,6 Millionen US-Dollar. Das entspricht einem Anstieg der durchschnittlichen Transaktionsgebühr um 746 Prozent im Vergleich zu 2022.

Laut der Marktanalyse von Cointelegraph pendelt Bitcoin immer noch um sein 18-Monats-Hochs und liegt damit über seiner Bärenmarktspanne.

Es gibt derzeit 12 Vermögensverwaltungsfirmen die Bitcoin-ETFs beantragt haben. Laut Bloomberg-Analyst James Seyffart besteht eine 90-prozentige Chance, dass die Anträge bis zum 10. Januar 2024 genehmigt werden.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here