Berufungsgericht lehnt vorläufige Freilassung von Sam Bankman-Fried ab

0
58


Der Gründer von FTX und inzwischen verurteilte Betrüger Sam Bankman-Fried wird in Haft bleiben, nachdem er ein US-Berufungsgericht nicht davon überzeugen konnte, dass er freigelassen werden sollte, während sein Rechtsteam gegen seine Verurteilung weiterhin Berufung einlegt.

In einem Mandat vom 21. November teilte das US-Berufungsgericht für den zweiten Bezirk entsprechend mit, dass Bankman-Frieds frühere Versuche, zwei Zeugen während seiner Haftentlassung vor der Hauptverhandlung zu beeinflussen, ein wesentlicher Grund für die Ablehnung seines Antrags gewesen seien.

„Wir haben die zusätzlichen Argumente des Beklagten geprüft und finden sie nicht überzeugend“, so das Gericht.

Auszug aus dem Urteil des Berufungsgerichts. Quelle: Courtlistener

Staatsanwälte beschuldigten Bankman-Fried, im Juli die Tagebücher von Caroline Ellison an die New York Times durchgestochen zu haben, was zu einem Widerruf seiner Kaution durch ein New Yorker Bezirksgericht führte.

Bankman-Fried argumentierte, das New Yorker Gericht habe nicht berücksichtigt, dass er lediglich Dinge getan habe, die als freie Rede unter dem Ersten Zusatzartikel der US-Verfassung geschützt seien.

Das Berufungsgericht bestätigte nun jedoch, das New Yorker Bezirksgericht habe richtig entschieden und dass die Beeinflussung von Zeugen „außerhalb des Bereichs des Verfassungsschutzes“ liege.

Das Rechtsteam von Bankman-Fried argumentierte auch, dass das Bezirksgericht es versäumt habe, eine weniger einschränkende Alternative zur Haft zu prüfen.

Dieses Argument wurde jedoch ebenfalls abgeschmettert, wobei das Gericht feststellte, dass das Bezirksgericht „alle relevanten Faktoren gründlich geprüft“ habe, während sich Bankman-Fried in Untersuchungshaft befand.

SBF wurde am 2. November in sieben Fällen wegen Betrugs und Geldwäsche schuldig gesprochen.

Der ehemalige CEO von FTX wird bis zu seiner Verurteilung am 28. März des nächsten Jahres hinter Gittern bleiben.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here