Yield Protocol erholt sich von Euler-Hack: Nutzer kriegen Geld zurück

0
85



Yield Protocol gab am 27. Juni bekannt, das Projekt habe sich vollständig von dem Flash-Loan-Angriff auf Euler erholt. Liquiditätsanbieter können nun ihre Strategie-Token aktualisieren, wie das Protokoll auf Twitter mitteilte. Das war der letzte Schritt nach “einer langen Reise” zur Wiederherstellung des Protokolls.

Das Yield Protocol war eines der 11 DeFi-Protokolle, die nach dem Angriff auf das noncustodial Kreditprotokoll Euler Finance Verluste erlitten hat. Nach dem Hack am 13. März pausierte das Protokoll die Kreditaufnahme im Mainnet und gab an, die Verluste bei seinen Liquiditätspools würden unter 1,5 Millionen US-Dollar liegen. Euler verlor bei dem Angriff über 195 Millionen US-Dollar.

Am 18. Mai gab Yield Protocol bekannt, es würde wieder voll funktionieren. Die Nutzer können nun für die Serien im Juni und September wieder leihen und verleihen. Damals hieß es, es würde “etwa eine Woche” dauern, bis die Nutzer Ersatz-Token anfordern können.

Yield Protocol hat mit Euler an der Rückgabe der Gelder gearbeitet, nachdem Euler im April den Großteil seiner Verluste von den Hackern zurückbekommen hatte, wie es in einem Blogbeitrag berichtete. Dann folgte die komplexe Implementierung von 26 neuen Contracts und Ausführung von etwa 300 genehmigten Aufrufen, um die Fälligkeiten der Token mit fester Verzinsung zurückzusetzen und das Protokoll wiederherzustellen.

Durch den Umtausch der Token des Liquiditätsanbieters in neue Token erhalten die Nutzer ihr Geld zurück. Die Blogger kommentierten dazu:

“Wir sind glücklich, dass dieser Hack nicht zu Verlusten für die Yield-Community führt. Dennoch war es ein sehr langer Weg zur vollständigen Wiederherstellung des Protokolls.”

Im Mai wurde bei Yield Protocol auch ein Fehler in seinen Strategie-Contracts entdeckt, wodurch das Protokoll zwei Wochen lang pausiert werden musste.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here