Kryptowährungsprojekt in Kenia vorerst gestoppt

0
120


Das neue Krypto-Projekt Worldcoin hat einen schweren Start in Kenia, da die Regierung alle Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Projekt vor Ort vorerst stoppen lässt.

Der kenianische Minister für innere Sicherheit hat am 2. August auf Facebook angekündigt, das Land habe die Aktivitäten von Worldcoin ausgesetzt, bis die zuständigen Behörden bestätigt haben, dass keine Risiken für die Bürger von Kenia bestehen.

“Die zuständigen Sicherheits-, Finanzdienstleistungs- und Datenschutzbehörden haben Untersuchungen und Ermittlungen eingeleitet, um die Echtheit und Rechtmäßigkeit der oben genannten Aktivitäten festzustellen”, so Minister Kithure Kindiki in einer Erklärung.

Erklärung des kenianischen Ministers für innere Sicherheit zu Worldcoin. Quelle: Facebook

Der Minister betonte, die kenianische Regierung sei besonders besorgt darüber, dass Worldcoin wichtige Identifikationsdaten wie Iris-Scans sammelt und dafür einen digitalen Ausweis ausgibt.

“Gegen jede natürliche oder juristische Person, die die oben beschriebenen Aktivitäten fördert, unterstützt, begünstigt oder sich anderweitig an ihnen beteiligt oder mit ihnen in Verbindung steht, werden angemessene Maßnahmen ergriffen”, wie es in der Erklärung heißt.

Wie Cointelegraph bereits berichtete, wurde Worldcoin am 24. Juli 2023 nach dreijähriger Entwicklung offiziell gestartet. Das Projekt wurde von Sam Altman mitbegründet, dem CEO von OpenAI. OpenAI ist die Firma hinter dem beliebten KI-Chatbot ChatGPT.

Worldcoin erwartet, dass es mit zunehmender KI-Technologie zu schwierig werde, zwischen Menschen und Bots zu unterscheiden. Um Menschen von KI zu unterscheiden, hat das Startup ein digitales ID-System entwickelt, mit dem Menschen sich als solche identifizieren können. Eine solche digitale ID bekommt man, wenn man seine Iris scannt. Dann wird einem eine sogenannte World ID zugewiesen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here