Ethereum: Testnet implementiert Shanghai-Upgrade erfolgreich

0
103



Das Testnet der Ethereum-Blockchain namens Sepolia erfolgreichen Upgrade durchgeführt, dass den geplanten Shanghai Hard Fork simuliert. Dieser soll im März auf dem Mainnet stattfinden.

Das “Shapella”-Upgrade, dass eine Mischung aus den Hard-Fork-Namen Shanghai und Capella ist, wurde am 28. Februar erfolgreich auf dem Testnet implementiert.

Shanghai ist der Name des Hard Fork auf dem Execution-Layer-Client und Capella ist der Upgrade-Name auf dem Consensus-Layer-Client. Eine der großen Änderungen ist die Tatsache, dass Validierer ihre gestakten Ether (stETH) von der Beacon Chain zurück auf die Execution-Layer auszahlen lassen können.

 

Validierer müssen 32 Ether (ETH) staken, damit sie auf der Ethereum Blockchain Transaktionen validieren dürfen. Damit können diese dann ihre Belohnungen, die über die 32 ETH hinausgehen, auszahlen lassen und weiterhin Validierer sein. Sie können auch den gesamten Staking-Betrag wieder auszahlen lassen, erhalten die Belohnungen und hören mit dem Validieren auf.

Der nächste Schritt vor dem Shanghai-Fork auf dem Mainnet ist das Upgrade auf dem Ethereum-Testnet Goerli, das für März geplant ist.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here