BlockFi aus der Insolvenz raus: Wallet-Auszahlungen wieder möglich

0
79



Die Krypto-Kreditplattform BlockFi hat seine Insolvenz überwunden und ist bereit, einigen Gläubigern ihr Geld zurückzuzahlen, wie aus einem Blogbeitrag vom 24. Oktober hervorgeht. Abhebungen “sind derzeit für fast alle Wallet-Kunden verfügbar”, wie es in dem Beitrag hieß. Dazu wurde auch erklärt, dass Kunden beim BlockFi Interest Account (BIA) und Loan Anfang 2024 einige Vermögenswerte abheben werden können.

Dass BlockFi aus der Insolvenz herauskommt, bedeutet, dass das Unternehmen nun versuchen kann, Vermögenswerte von anderen Firmen zurückzuerhalten, die ihm Geld schulden. Dazu gehören insolvente Krypto-Plattformen wie Three Arrows Capital (auch bekannt als “3AC”) und FTX. Das Unternehmen kann unterdessen weiterhin Vermögenswerte an seine Gläubiger verteilen und Forderungen bearbeiten.

Das Team hat Wallet-Kunden mit Vermögenswerten auf BlockFi angewiesen, sich in die App einzuloggen und einen Abhebungsantrag zu stellen, damit das Team die Abhebung bearbeiten kann. Die BIA- und Loan-Kunden können laut BlockFi mit den ersten Ausschüttungen gemäß dem Insolvenzplan rechnen. Das Unternehmen erwartet, dass die ersten Ausschüttungen Anfang 2024 erfolgen werden. Danach werden weitere Ausschüttungen erfolgen, wobei die Höhe der Ausschüttung unter anderem vom Erfolg von BlockFi im FTX-Insolvenzverfahren abhängt.

BlockFi war eine Krypto-Kreditplattform, die erstmals Mitte 2022 in Liquiditätsprobleme geriet, als der Stablecoin von Terra zusammenbrach. Damals rettete FTX die Plattform mit einer Kreditlinie in Höhe von 400 Millionen US-Dollar. FTX ging dann im November selbst insolvent und mit ihm auch BlockFi. Am 17. August ordnete ein US-Gericht an, dass BlockFi den US-Wallet-Kunden Geld zurückzahlen darf, da ein Plan zur Einstellung des Betriebs und zur Rückzahlung an die Gläubiger vom Konkursgericht genehmigt wurde. Allerdings erlaubte das Gericht den US-Kunden zu diesem Zeitpunkt keine Auszahlung. Die aktuellen BlockFi-Wallet-FAQs wurde nun aktualisiert und besagen, dass internationale Nutzer jetzt Auszahlungen machen können.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender
Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here