Präsident Putin fordert internationales Blockchain-Zahlungssystem

0
11



Der russische Präsident Wladimir Putin kritisierte am 24. November in einer Rede auf der International AI Journey Conference in Moskau das Monopol in den globalen Finanzzahlungssystemen und forderte ein unabhängiges und Blockchain-basiertes Abwicklungsnetzwerk. 

Die Veranstaltung wurde von der Sberbank, der größten russischen Bank und einem wichtigen Kreditgeber der Regierung, organisiert. Auf dieser sagte der Präsident:

“Die Technologie der digitalen Währungen und Blockchains kann genutzt werden, um ein neues System für internationale Abrechnungen zu schaffen, das viel bequemer und absolut sicher für seine Nutzer ist und vor allem nicht von Banken oder der Einmischung von Drittländern abhängt. Ich bin zuversichtlich, dass so etwas auf jeden Fall entstehen und sich entwickeln wird, denn niemand mag die Kontrolle der Monopolisten, die allen Beteiligten, auch den Monopolisten selbst, schadet.”

Putin erklärte weiter, dass aufgrund der angespannten Beziehungen zwischen Russland und dem Westen nach der Invasion in der Ukraine die globalen Zahlungen und Nationen gefährdet seien. Er bezeichnete die verhängten Sanktionen als “unrechtmäßige Einschränkungen”.

“Das bestehende internationale Zahlungssystem ist teuer, das System der zugehörigen Konten und die Regulierung werden von einer kleinen Gruppe von Staaten und Finanzfirmen kontrolliert”, so der russische Präsident.

Einen Tag zuvor berichteten die lokalen Medien, dass der Gesetzgeber über Änderungen der bestehenden Kryptowährungsgesetze diskutiert hat. Es soll ein rechtlicher Rahmen für eine nationale Börse erarbeitet werden.

Am 17. November wurde in der russischen Staatsduma auch ein Gesetzesentwurf eingebracht, der das Mining von Kryptowährungen und den Verkauf der geminten Kryptowährungen legalisiert.

Wie Cointelegraph berichtete, glaubt der Vorsitzende des Duma-Finanzmarktkomitees Anatoli Aksakow, “die Verabschiedung des Gesetzes wird diese Aktivität legalisieren und es ermöglichen, eine Strafverfolgungspraxis im Hinblick auf Fragen um die Ausgabe und den Umlaufs von digitalen Währungen zu bilden.” Derzeit können Kryptowährungen in Russland nicht für Abrechnungen verwendet werden.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Kryptoworld24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here